Zum Hauptinhalt springen

Hitzfeld setzt auf Hakan Yakin

Ottmar Hitzfeld verzichtet gegen Malta im Test vor dem EM-Qualifikationsspiel im März in Bulgarien auf Experimente. Überraschungen in der Startformation gibt es keine.

Klare Richtung: Ottmar Hitzfeld will die Formation testen, die auch gegen Bulgarien spielen soll.
Klare Richtung: Ottmar Hitzfeld will die Formation testen, die auch gegen Bulgarien spielen soll.
Keystone

Die verletzten Johan Djourou und Tranquillo Barnetta werden von ihren logischen Statthaltern vertreten. Für den Romand rückt Steve von Bergen in die Innenverteidigung, für den Leverkusen-Professional wird Xherdan Shaqiri auf der rechten Mittelfeldseite auflaufen, auch wenn Hitzfeld eine offensivere Variante mit Eren Derdiyok als Möglichkeit erwähnte.

Im Sturm vertraut der Coach wie schon im letzten Test im November gegen die Ukraine auf Captain Alex Frei und Routinier Hakan Yakin. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Reto Ziegler. Der linke Aussenverteidiger ist angeschlagen.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch