Zum Hauptinhalt springen

«Hitzfeld wird sich nicht mehr ändern»

Wie Alain Sutter und andere Experten über den Zustand der Nationalmannschaft denken.

Die Schweizer stolperten auch auf dem Balkan – gegen das vermeintlich kleinere Montenegro.
Die Schweizer stolperten auch auf dem Balkan – gegen das vermeintlich kleinere Montenegro.
Keystone
Ohne Fortune spielte Alex Frei (hier mit Luzerns Elsad Zverotic).
Ohne Fortune spielte Alex Frei (hier mit Luzerns Elsad Zverotic).
Reuters
Noch zeigt Ottmar Hitzfeld energisch nach vorne, doch die EM-Qualifikation ist in weite Ferne gerückt.
Noch zeigt Ottmar Hitzfeld energisch nach vorne, doch die EM-Qualifikation ist in weite Ferne gerückt.
Keystone
1 / 11

Ob Fans oder Fachleute, ob frühere Nationalspieler wie Alain Sutter und Ciriaco Sforza, Direktbetroffene wie Verbandspräsident Peter Gilliéron und der Nationalteam-Delegierte Peter Stadelmann – alle beschäftigen sich mit der Nationalmannschaft. Und sorgen sich um sie. Und immer wieder dringt vor dem kapitalen EM-Qualifikationsspiel morgen Dienstag in Basel gegen Wales durch: Die Schweiz muss unter Trainer Ottmar Hitzfeld endlich mutiger auftreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.