Zum Hauptinhalt springen

Hoffenheims Talfahrt geht weiter – Nürnbergs Klose trifft

Eren Derdiyok und Hoffenheim verlieren auch das wichtige Bundesliga-Spiel gegen Stuttgart (0:1). Beim 2:2 von Nürnberg gegen Hannover erzielte Timm Klose für die Franken ein Tor.

Auswärtssieg für die Schwaben: Torschütze Martin Harnik (r.) gewinnt das Kopfball-Duell gegen Hoffenheims Fabian Johnson.
Auswärtssieg für die Schwaben: Torschütze Martin Harnik (r.) gewinnt das Kopfball-Duell gegen Hoffenheims Fabian Johnson.
Keystone

Hannover verlor mit dem Remis erst einmal den direkten Kontakt zu den internationalen Plätzen, während Nürnberg nun schon seit acht Heimspielen in Folge ohne Niederlage ist und weiter einen komfortablen Abstand zum Tabellenkeller hat.

Drei Tage nach der Hinspielpleite in der Europa League bei Anschi Machatschkala trafen Szabolcs Huszti (41.) und Didier Ya Konan (68.) für die 96er, die sich nach schwachem Beginn im Spielverlauf steigerten und so den Punkt verdienten. Nürnberg hatte dagegen anfangs seine stärkste Phase und verlor aber nach und nach seinen Faden. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Schweizer Nationalverteidigers Timm Klose (53.) reichte es aber zumindest noch zum Unentschieden.

Für Hoffenheim wird die Lage nach dem 0:1 gegen Stuttgart immer ungemütlicher Stürmer Martin Harnik hatte die Gäste schon in der 2. Minute in Führung geschossen. Der Schweizer Nationalstürmer Eren Derdiyok hatte kurz vor Schluss die Möglichkeit zum 1:1, sein Schuss war aber zu wenig präzis. Derdiyoks Hoffenheim liegt mit 16 Punkten auf dem 16. Rang, der VfB hat sich mit dem Sieg vom 15. auf den 12. Rang verbessern können.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch