Zum Hauptinhalt springen

Hohn und Spott für die Bayern

Die Bayern blamieren sich Runde für Runde. Coach Josep Guardiola räumt Fehler ein, und die Spanier freuen sich im Hinblick auf das Spiel gegen Real diebisch.

In sich gekehrt: Bayerns Trainer Josep Guardiola fand im Spiel gegen Dortmund kein Rezept.
In sich gekehrt: Bayerns Trainer Josep Guardiola fand im Spiel gegen Dortmund kein Rezept.
Keystone
Nach der 0:3-Blamage im eigenen Stadion gegen Dortmund läuft er sofort auf seinen Berufskollegen Jürgen Klopp (gelbe Kappe) zu...
Nach der 0:3-Blamage im eigenen Stadion gegen Dortmund läuft er sofort auf seinen Berufskollegen Jürgen Klopp (gelbe Kappe) zu...
Keystone
«Ich muss die Mannschaft wieder aufbauen», sagt der Katalane.
«Ich muss die Mannschaft wieder aufbauen», sagt der Katalane.
Keystone
1 / 8

Seit sich die Bayern in Berlin bei der Hertha vorzeitig die deutsche Meisterschaft gesichert haben, geht es in der Bundesliga mit dem deutschen Rekordmeister nur noch bergab. Dem 3:3 zu Hause gegen Hoffenheim folgte die 0:1-Auswärtsniederlage in Augsburg sowie am Samstag die 0:3-Blamage in der Allianz-Arena gegen Borussia Dortmund. Nach dem 0:1 in Augsburg hagelte es Kritik von der Konkurrenz. Schalkes Sportdirektor Horst Heldt und Frankfurts Trainer Armin Veh sprachen von Wettbewerbsverzerrung, weil Bayern-Coach Josep Guardiola wieder einmal kräftig rotiert und sogar junge Debütanten für die Startelf nominiert hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.