Zum Hauptinhalt springen

«Ich weiss, ich muss mich steigern»

Seit letztem Sommer spielt Michael Silberbauer bei YB. Als Führungsspieler verpflichtet, enttäuschte der dänische Nationalspieler in seiner ersten Saison in Bern. Der 31-Jährige geht mit Kritik offen um – und glaubt an erfolgreichere Zeiten.

Neue Saison, neue Frisur: Mittelfeldspieler Michael Silberbauer.
Neue Saison, neue Frisur: Mittelfeldspieler Michael Silberbauer.
Urs Baumann

Michael Silberbauer ist pünktlich am Treffpunkt im Stadionrestaurant Eleven. Er ist gut gelaunt, grüsst die am Nebentisch essenden Mitarbeiter des Stade de Suisse freundlich, deckt den vorbeilaufenden YB-Mitspieler Scott Sutter mit Sprüchen ein («Ich sage dem Journalisten, du seist gar kein so guter Golfspieler»), ist bereit, das Gespräch auf Deutsch zu führen und vorerst zurückhaltend, taut aber bald auf – und nutzt die Gelegenheit, um ein paar Dinge aus seiner Sicht zu erklären. «Ich fühlte mich im letzten Jahr hier in Bern manchmal ungerecht behandelt», sagt Michael Silberbauer. «Aber ich weiss natürlich, dass ich mich steigern muss und kann.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.