Zum Hauptinhalt springen

Jetzt hat Portugal erst recht einen glücklichen Ronaldo

Der 29-jährige Cristiano Ronaldo setzt im Champions-League-Final mit seinem 17. Tor in diesem Wettbewerb den Schlusspunkt – in Lissabon, wo er als Fussballer gross geworden ist.

Doch noch ein persönliches Erfolgserlebnis zu Hause: Cristiano Ronaldo trifft nach seinem Penalty zum 4:1.
Doch noch ein persönliches Erfolgserlebnis zu Hause: Cristiano Ronaldo trifft nach seinem Penalty zum 4:1.
Keystone

Er reisst sich das Trikot vom Leib, so viel Show muss noch sein zum Schluss nach seinem 4:1 mit einem Foulpenalty. Und dann tanzt Cristiano Ronaldo wild vor der Kurve der Weissen, den Anhängern von Real Madrid. Später geht er in die Knie, und vielleicht schiesst ihm in diesem Moment der Gedanken durch den Kopf, wie wenig gefehlt hat, und der Abend hätte im Frust geendet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.