Zum Hauptinhalt springen

Koo Ja-Cheol unterschreibt bei YB – Freigabe steht noch aus

Der koreanische A-Nationalspieler Koo Ja-Cheol hat beim BSC Young Boys bereits Anfang Januar 2011 einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Die Freigabe des südkoreanischen Verbandes ist aber noch ausstehend.

Koo Ja-Cheol war am Asien-Cup der erfolgreichste Torschütze seines Teams.
Koo Ja-Cheol war am Asien-Cup der erfolgreichste Torschütze seines Teams.
Reuters
Der Spieler mit der Nummer 13 schoss auf dem Weg ins Halbfinale vier Tore.
Der Spieler mit der Nummer 13 schoss auf dem Weg ins Halbfinale vier Tore.
Reuters
Der junge Mittelfeldspieler wurde danach von mehreren Clubs umworben.
Der junge Mittelfeldspieler wurde danach von mehreren Clubs umworben.
Reuters
1 / 5

Koo Ja-Cheol verfügte in seinem Vertrag mit dem koreanischen Erstligisten JeJu United FC über eine Ausstiegsklausel. Der BSC Young Boys hat gegenüber JeJu United, dem ehemaligen Arbeitgeber von Koo, unwiderruflich erklärt, die Bedingungen der Ausstiegsklausel zu erfüllen, wie YB mitteilt.

Der Prozess zur Freigabe des Spielers über das sogenannte «Transfer Matching System» (TMS) der Fifa sei fristgerecht eingereicht worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.