Zum Hauptinhalt springen

Kosovo feiert historischen Sieg gegen Tschechien

Das Team von Bernard Challandes schlägt Tschechien 2:1 und macht den nächsten grossen Schritt Richtung EM-Qualifikation.

Tolle Stimmung in Pristina: Dem Kosovo gelingt gegen Tschechien ein 2:1. Damit bleibt das Team auf Platz 2 in der Gruppe A, nur England hat bisher mehr Punkte gesammelt.
Tolle Stimmung in Pristina: Dem Kosovo gelingt gegen Tschechien ein 2:1. Damit bleibt das Team auf Platz 2 in der Gruppe A, nur England hat bisher mehr Punkte gesammelt.
EPA/Valdrin Xhemaj
Der Sieg gegen die Tschechen ist nicht nur im Hinblick auf die EM wichtig, er ist sogleich sporthistorisch. Noch nie hatte der Kosovo ein Team besiegt, das in der Fifa-Weltrangliste so gut klassiert war. Tschechien liegt auf Rang 43, der Kosovo auf Rang 120.
Der Sieg gegen die Tschechen ist nicht nur im Hinblick auf die EM wichtig, er ist sogleich sporthistorisch. Noch nie hatte der Kosovo ein Team besiegt, das in der Fifa-Weltrangliste so gut klassiert war. Tschechien liegt auf Rang 43, der Kosovo auf Rang 120.
EPA/Valdrin Xhemaj
Ebenfalls überragend am Samstagabend: Raheem Sterling. Der flinke Manchester-City-Angreifer erzielte das 3:0 selbst und bereitete Kanes 1:0 vor, indem er dem Gegner in dessem Strafraum den Ball abluchste.
Ebenfalls überragend am Samstagabend: Raheem Sterling. Der flinke Manchester-City-Angreifer erzielte das 3:0 selbst und bereitete Kanes 1:0 vor, indem er dem Gegner in dessem Strafraum den Ball abluchste.
Getty Images/Richard Heathcote
1 / 8

In jeder EM-Qualifikationsgruppe gibt es den Zwerg. Die schwächste Mannschaft, gegen die alle anderen Teams sechs Punkte fest eingeplant haben. In der Schweizer Gruppe ist es Gibraltar, in jener der Spanier sind es die Färöer Inseln und Italien trifft auf Liechtenstein. Auch die Gruppe A hat seinen Aussenseiter, zumindest scheint es so, wenn man die Fifa-Weltrangliste betrachtet: den Kosovo.

Das Team des Schweizer Trainers Bernard Challandes liegt auf Platz 120 dieser Rangliste – und damit weit hinter seinen Gegnern: England (4), Tschechien (43), Montenegro (55) und Bulgarien (60). In der EM-Qualifikation aber mischen die Kosovaren vorne mit, einen Sieg und ein Unentschieden gab es bisher. Das Highlight aber folgte am Samstagnachmittag, Kosovo schlug die Tschechische Republik 2:1 und übernahm damit vorübergehend die Spitze.

Spieler mit Schweizer Bezug

Die Gäste aus Tschechien gingen in der Hauptstadt Pristina bereits nach 16 Minuten in Führung, Leipzig-Zugang Patrik Schick hatte getroffen. Das Heimteam aber reagierte umgehend, Vedat Muriqi von Fenerbahce Istanbul glich nur vier Minuten nach dem 1:0 aus. Die Entscheidung folgte in der 66. Minute, als der Verteidiger Jergim Vojvoda zum Schlussstand traf.

Beim Kosovo spielten einige Spieler mit Schweizer Bezug: Idris Voca (FC Luzern), Edon Zhegrova (FC Basel) und Florent Hadergjonai (ex-YB, nun Huddersfield), Arijanet Muric (GC-Junior), zudem sass Mirlind Kryeziu (FC Zürich) auf der Bank. Bei Tschechien standen die ehemaligen Basel-Spieler Tomas Vaclik (Sevilla) und Marek Suchy (Augsburg) auf dem Platz.

England souverän an der Spitze

Der Sieg ist historisch: Noch nie hatte der Kosovo gegen ein in der Weltrangliste so gut klassiertes Team gewonnen. Am Dienstagabend trifft das Team von Challandes auf Spitzenreiter England, das sich gegen Bulgarien 4:0 durchsetzte. Es war für das Team von Trainer Gareth Southgate der dritte Sieg im dritten Spiel.

Im Londoner Wembley-Stadion war Captain Harry Kane der Matchwinner. Der Stürmer der Tottenham Hotspur erzielte drei Tore (24. Minute, 50./Elfmeter, 73./Elfmeter) und bereitete den vierten Treffer der Three Lions durch Raheem Sterling (55.) vor.

Resultate und Tabellen:

Gruppe A – 5. Spieltag:

Kosovo - Tschechien 2:1 (1:1) England - Bulgarien 4:0 (1:0)

Rangliste:

1. England 3 Spiele / 9 Punkte. 2. Kosovo 4/8. 3. Tschechien 4/6. 4. Bulgarien 4/2. 5. Montenegro 4/2.

Gruppe B – 5. Spieltag:

Litauen - Ukraine 0:3 (0:2) Serbien - Portugal 2:4 (0:1)

Rangliste:

1. Ukraine 5/13. 2. Portugal 3/5. 3. Luxemburg 4/4. 4. Serbien 4/4. 5. Litauen 4/1.

Gruppe H – 5. Spieltag:

Island - Moldawien 3:0 (1:0) Frankreich - Albanien 4:1 (2:0) Türkei - Andorra 1:0 (0:0)

Rangliste:

1. Frankreich 5/12. 2. Türkei 5/12. 3. Island 5/12. 4. Albanien 5/6. 5. Moldawien 5/3. 6. Andorra 5/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch