Zum Hauptinhalt springen

«Lasst den FC Basel Aussenseiter bleiben»

Trainer Thorsten Fink steht mit dem FCB in der Champions League nach dem 3:1 in Rom plötzlich auf Rang 2 – und vor neuen Erwartungen.

Aufregende Aussichten haben Thorsten Fink und sein FC Basel bei Halbzeit der Gruppenphase.
Aufregende Aussichten haben Thorsten Fink und sein FC Basel bei Halbzeit der Gruppenphase.
Reuters

Unter der Oberfläche war Thorsten Fink am späten Dienstag bestimmt glücklich. Seiner Miene aber war nicht abzulesen, ob der FC Basel nun gewonnen oder verloren hatte im Olimpico. Der Trainer sass auf dem Podest an der Medienkonferenz. Er sprach zwar von einer «tollen Leistung», er sprach aber auch davon, dass sein Team «das eine oder andere Mal» Glück gehabt habe. Und er sagte: «Wir waren sehr gut, aber im vergangenen Jahr waren wir noch besser. Nur hatten wir damals die Effizienz nicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.