Zum Hauptinhalt springen

Luzern verliert im Thuner Schneetreiben

Der FC Luzern unterliegt dem FC Thun im Berner Oberland bei schwierigen Bedingugen in der zweiten Halbzeit 1:2.

Die Platzverhältnisse im verschneiten Thun waren schwierig.
Die Platzverhältnisse im verschneiten Thun waren schwierig.
Keystone

Der FC Thun erwischte einen perfekten Start: Nach nur sieben Minuten brachte Andreas Wittwer sein Team mit einer schönen Direktabnahme in Führung. Die Gastgeber kontrollierten in der Folge das Spiel. Adrian Nikci, der zum ersten Mal von Anfang an spielen durfte, traf nach 20 Minuten nur den Pfosten. Für das 2:0 war Christian Schneuwly nach 40 Minuten besorgt, es war sein viertes Saisontor.

Entgegen dem Spielverlauf glückte im dichten Schneetreiben den bis anhin enttäuschenden Luzernern nach 84 Minuten das Anschlusstor. Torschütze war der Ägypter Mahmoud Kahraba.

Thun - Luzern 2:1 (2:0).

Arena Thun. - 4327 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 7. Wittwer 1:0. 40. Christian Schneuwly 2:0. 85. Kahraba 2:1.

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Sulmoni, Schirinzi; Sanogo, Zuffi; Wittwer (60. Siegfried), Christian Schneuwly (84. Ferreira), Nikci; Sadik.

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Puljic, Lustenberger (77. Aliti); Thiesson, Bozanic; Winter (79. Neziraj), Hyka (79. Gygax), Mikari; Kahraba.

Bemerkungen: Thun ohne Marco Schneuwly, Hediger, Bättig, Schindelholz (alle verletzt), Frey und Gasser (nicht im Aufgebot) Luzern ohne Renggli (gesperrt), Rangelov, Lezcano, Wiss, Affolter und Bento (alle verletzt). 27. Kopftor von Sulmoni annulliert (Offside). Verwarnungen: 26. Lustenberger. 27. Zuffi. 53. Thiesson. 60. Sarr. 61. Schirinzi (alle Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch