Zum Hauptinhalt springen

Manchester City ist wieder im Tritt

Manchester City kehrt gegen Watford auf die Siegesstrasse zurück. Tottenham hat mit Swansea so seine liebe Mühe.

Nach dem zweiten Remis der Meisterschaft ist Manchester City bereits wieder auf der Siegesstrasse. Das 3:1 daheim gegen den Mittelfeldclub Watford war der 20. Sieg im 22. Spiel der Premier League.

Für das 1:0 benötigte das mit 14 Verlustpunkten führende Team von Trainer Pep Guardiola, Gegner des FC Basel in den Champions-League-Achtelfinals, nicht einmal eine Minute. Der englische Internationale Raheem Sterling verwertete mit einer Direktabnahme eine Hereingabe von Leroy Sané.

Tottenham mit Mühe

Nach 13 Minuten traf Watfords belgischer Verteidiger Christian Kabasele ins eigene Tor. Der Abwehrversuch war die letzte kleine Chance, das 2:0 zu verhindern, denn hinter Kabasele hätte der mitgelaufene City-Stürmer Sergio Agüero, später Schütze des 3:0, nur noch das leere Tor treffen müssen.

Wesentlich mehr Mühe hatte Tottenham Hotspur, um auswärts mit Abstiegskandidat Swansea fertig zu werden. Die Spurs erspielten sich bei ihrem 2:0-Sieg nur wenige gute Chancen. Eine davon nutzte Fernando Llorente, indem er eine Freistossflanke nach 13 Minuten per Kopf zum 1:0 verwertete. In der zweiten Halbzeit klebte den Walisern das Pech an den Sohlen. Sie scheiterten je einmal am Pfosten und an der Latte. Den Sieg stellte Dele Alli mit dem 2:0 erst in der 89. Minute sicher.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch