Zum Hauptinhalt springen

Meschack Elia darf bald für YB auflaufen

YB schon wieder mit Personalsorgen: Nsame und Ngamaleu sind in Lugano gesperrt, Sierro fällt erneut länger verletzt aus – aber Elia ist bald spielberechtigt.

Fabian Ruch
Meschack Elia (rechts) im Einsatz am für die Kongolesische Nationalmannschaft. Foto: Keystone
Meschack Elia (rechts) im Einsatz am für die Kongolesische Nationalmannschaft. Foto: Keystone

Eine Woche vor dem grossen und eher unerwarteten Gipfeltreffen beim FC St. Gallen treten die Young Boys am Sonntag in Lugano an. Sie tun sich im Tessin oft schwer, zum Abschluss der Hinrunde erreichte der müde Meister vor zwei Monaten ein 0:0.Trainer Gerardo Seoane erwartet auch diesmal eine schwierige Begegnung: «Es ist für jede Mannschaft eine grosse Herausforderung, in Lugano zu spielen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen