Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mit der Kraft aus der Dose

Die roten Bullen sind los: Die junge Mannschaft von RB Leipzig mischt als Aufsteiger die Bundesliga auf – und hat nach 15 Runden wie Bayern München 36 Punkte. Leipzig ist aber nicht der einzige Fussballverein, der vom Energy-Drink-Hersteller gepusht wird.
Am Ursprung von Red Bulls Fussballabenteuer stand Salzburg – schon damals hatte Ralf Rangnick seine Hände im Spiel (hier mit Trainer Roger Schmidt, der inzwischen bei Bayer Leverkusen an der Seitenlinie steht).
Nicht zu vergessen Felix Baumgartner: Der Österreicher sprang 2012 aus fast 40 Kilometern Höhe mit dem Fallschirm ab – das Bullen-Logo immer im Bild.
1 / 12

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.