Zum Hauptinhalt springen

Mutlos und chancenlos in Neapel

Den Young Boys gelang im Europa-League-Auftritt in Neapel wenig. Jonathan de Guzman erzielte alle drei Tore für die überlegenen Gastgeber. Für das kriselnde YB geht es am Sonntag zu Hause gegen Sion weiter.

Oft den berühmten Schritt zu spät: YB (links im Bild Captain Steve von Bergen) musste gegen Napoli (Duvan Zapata) unten durch.
Oft den berühmten Schritt zu spät: YB (links im Bild Captain Steve von Bergen) musste gegen Napoli (Duvan Zapata) unten durch.
Keystone

Die Young Boys dürften froh gewesen sein, als die Partie endlich zu Ende war. Hinter ihnen lag im baufälligen San-Paolo-Stadion in Neapel eine Begegnung, in der sie absolut chancenlos gewesen waren. Die beste Nachricht für sie war, nicht eine Kanterniederlage erlitten zu haben.

Spätestens nach dem 2:0 Napolis durch Jonathan de Guzman in der 65. Minute bestand kein Zweifel mehr am Ausgang der Partie. De Guzman, Sohn eines philippinischen Vaters und einer jamaikanischen Mutter, wuchs in Kanada auf und ist holländischer Nationalspieler. Mit seinem zweiten Tor an diesem Abend beendete er die Hoffnungen der Gäste auf eine Sensation in Süditalien vorzeitig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.