Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Bobadilla auch im Cup gesperrt

Die Fussball-Kurznews vom 5. Dezember: +++ Berlusconi will Balotelli +++ Robben lüftet Geheimnis +++ Hitzfeld wird versteigert +++ Ex-Nationaltorhüter stirbt mit 41 +++

YB-Stürmer Raul Bobadilla bleibt nach seinen zwei verbüssten Spielsperren gegen Luzern und Sion auch für die Cup-Partie gegen Wil gesperrt. Am 25. November war der 25-jährige Argentinier im Super-League-Spiel gegen Lausanne nach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden. Zudem hatte der Schiedsrichter in seinem Bericht eine anschliessende Beleidigung durch den fehlbaren Spieler festgehalten. Beide Tatbestände wären grundsätzlich mit je einer Spielsperre von mindestens zwei respektive drei Spielen zu sanktionieren.Gestützt auf das Reglement sperrt Daniele Moro, der Präsident der Disziplinarkommission, Bobadilla nun für ein weiteres Spiel und verzichtet vorerst auf eine Anhörung des YB-Stürmers. Moro ist der Überzeugung ist, dass der Sachverhalt zu eindeutig ist und begründet den Entscheid summarisch. Mittels Rekurs oder Beschwerde ist die Sperre nicht anfechtbar. Somit ist Bobadilla auch im Schweizer Cup vom Wochenende in Wil nicht spielberechtigt. Die finale Strafe wird erst nach der persönlichen Anhörung des Spielers festgelegt und erst dann in einem Urteil näher begründet.
YB-Stürmer Raul Bobadilla bleibt nach seinen zwei verbüssten Spielsperren gegen Luzern und Sion auch für die Cup-Partie gegen Wil gesperrt. Am 25. November war der 25-jährige Argentinier im Super-League-Spiel gegen Lausanne nach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden. Zudem hatte der Schiedsrichter in seinem Bericht eine anschliessende Beleidigung durch den fehlbaren Spieler festgehalten. Beide Tatbestände wären grundsätzlich mit je einer Spielsperre von mindestens zwei respektive drei Spielen zu sanktionieren.Gestützt auf das Reglement sperrt Daniele Moro, der Präsident der Disziplinarkommission, Bobadilla nun für ein weiteres Spiel und verzichtet vorerst auf eine Anhörung des YB-Stürmers. Moro ist der Überzeugung ist, dass der Sachverhalt zu eindeutig ist und begründet den Entscheid summarisch. Mittels Rekurs oder Beschwerde ist die Sperre nicht anfechtbar. Somit ist Bobadilla auch im Schweizer Cup vom Wochenende in Wil nicht spielberechtigt. Die finale Strafe wird erst nach der persönlichen Anhörung des Spielers festgelegt und erst dann in einem Urteil näher begründet.
Reuters
Laut einer Meldung des Fachportals Goal.com soll Torjäger Thierry Henry zu Arsenal zurückkehren. Der Club von Arsène Wenger und der Franzose seien sich einig, einzig die Dauer der Leihgabe soll noch festgelegt werden. Damit würde Henry zu dem Club zurückkehren, bei dem er von 1999 bis 2007 gespielt hat und derzeit immer noch Rekordtorschütze ist. Momentan steht der 35-Jährige aber noch bei den New York Red Bulls unter Vertrag.
Laut einer Meldung des Fachportals Goal.com soll Torjäger Thierry Henry zu Arsenal zurückkehren. Der Club von Arsène Wenger und der Franzose seien sich einig, einzig die Dauer der Leihgabe soll noch festgelegt werden. Damit würde Henry zu dem Club zurückkehren, bei dem er von 1999 bis 2007 gespielt hat und derzeit immer noch Rekordtorschütze ist. Momentan steht der 35-Jährige aber noch bei den New York Red Bulls unter Vertrag.
Keystone
Der frühere kolumbianische Nationalkeeper Miguel Calero ist im Alter von 41 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben, den er vor einer Woche erlitten hatte. Das teilte sein Ex-Club Pachuca am Dienstag mit. Calero absolvierte 51 Einsätze für sein Land, zudem nahm er an den Olympischen Spielen 1992 und der WM 1998 teil.
Der frühere kolumbianische Nationalkeeper Miguel Calero ist im Alter von 41 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben, den er vor einer Woche erlitten hatte. Das teilte sein Ex-Club Pachuca am Dienstag mit. Calero absolvierte 51 Einsätze für sein Land, zudem nahm er an den Olympischen Spielen 1992 und der WM 1998 teil.
Keystone
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch