Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Das Kölner «Njet» in der Akte Podolski

Die Fussball-Kurznews vom 2. Dezember: Traumofferte aus Katar für Schalkes Raul +++ Berlusconis Comeback bei Milan +++ YB-Star trauert um seinen Vater +++

Lukas Podolski ist begehrt. Aber der 1. FC Köln will seinen Nationalstürmer nicht einfach so «verhökern». Eine Anfrage von Lokomotive Moskau lehnten die «Geissböcke» gemäss deutschen Quellen ab. Podolskis Vertrag mit dem Bundesligisten läuft noch bis Ende Juni 2013.
Lukas Podolski ist begehrt. Aber der 1. FC Köln will seinen Nationalstürmer nicht einfach so «verhökern». Eine Anfrage von Lokomotive Moskau lehnten die «Geissböcke» gemäss deutschen Quellen ab. Podolskis Vertrag mit dem Bundesligisten läuft noch bis Ende Juni 2013.
Keystone
Alexander Farnerud trauert um seinen Vater. Der Mittelfeldspieler von YB muss kurzfristig nach Schweden zur Beerdigung reisen. Gemäss «Blick» kehrt er am Samstag nach Bern zurück, um sich für das wichtige Meisterschaftsspiel gegen den FC Sion vom Sonntag vorzubereiten.
Alexander Farnerud trauert um seinen Vater. Der Mittelfeldspieler von YB muss kurzfristig nach Schweden zur Beerdigung reisen. Gemäss «Blick» kehrt er am Samstag nach Bern zurück, um sich für das wichtige Meisterschaftsspiel gegen den FC Sion vom Sonntag vorzubereiten.
Keystone
Kevin Trapp vom 1. FC Kaiserslautern will vorerst nicht zu den Bayern. «Es freut und ehrt mich, bei den Bayern im Gespräch zu sein, aber das müssen wir nicht weiter vertiefen. In München hätte ich hinter Manuel Neuer nur geringe Chancen zu spielen», erklärt der Goalie gegenüber der Nachrichtenagentur SID. Sein Vertrag bei den Pfälzern läuft bis 2013. Im Moment bestünde für beide Seiten kein Anlass, überstürzt zu handeln, sagte der 21-jährige Schlussmann in Bezug auf das angebliche Interesse aus München.
Kevin Trapp vom 1. FC Kaiserslautern will vorerst nicht zu den Bayern. «Es freut und ehrt mich, bei den Bayern im Gespräch zu sein, aber das müssen wir nicht weiter vertiefen. In München hätte ich hinter Manuel Neuer nur geringe Chancen zu spielen», erklärt der Goalie gegenüber der Nachrichtenagentur SID. Sein Vertrag bei den Pfälzern läuft bis 2013. Im Moment bestünde für beide Seiten kein Anlass, überstürzt zu handeln, sagte der 21-jährige Schlussmann in Bezug auf das angebliche Interesse aus München.
Keystone
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch