Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Schwerer Schlag für die Bayern

Die Fussball-Kurznews vom 2. Dezember: +++ Spycher muss unters Messer +++ Beckham geht als Meister +++ Real siegt im Derby +++

Der deutsche Nationalverteidiger Holger Badstuber hat sich im Bundesliga-Spitzenkampf zwischen seinem FC Bayern und Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss zugezogen. Der 23-Jährige verdrehte sich das Knie, als er in einen Zweikampf mit dem Dortmunder Mario Götze gehen wollte. Badstuber wird mehrere Monate ausfallen.
Der deutsche Nationalverteidiger Holger Badstuber hat sich im Bundesliga-Spitzenkampf zwischen seinem FC Bayern und Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss zugezogen. Der 23-Jährige verdrehte sich das Knie, als er in einen Zweikampf mit dem Dortmunder Mario Götze gehen wollte. Badstuber wird mehrere Monate ausfallen.
Keystone
Christoph Spycher muss sich wegen anhaltender Kniebeschwerden einer Operation unterziehen. Wie lange die Young Boys noch auf den 34-jährigen Mittelfeldspieler verzichten müssen, ist offen. Seit Ende September plagt Spycher eine Entzündung im Knie. Die bisherigen Therapien brachten keine Besserung. Seit dem 3:5 in der Europa League gegen Liverpool am 20. September stand der 47-fache Internationale nicht mehr in der Startformation. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr hängt nun vom Verlauf der Operation und der anschliessenden Rehabilitationsphase ab.
Christoph Spycher muss sich wegen anhaltender Kniebeschwerden einer Operation unterziehen. Wie lange die Young Boys noch auf den 34-jährigen Mittelfeldspieler verzichten müssen, ist offen. Seit Ende September plagt Spycher eine Entzündung im Knie. Die bisherigen Therapien brachten keine Besserung. Seit dem 3:5 in der Europa League gegen Liverpool am 20. September stand der 47-fache Internationale nicht mehr in der Startformation. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr hängt nun vom Verlauf der Operation und der anschliessenden Rehabilitationsphase ab.
Keystone
Cristiano Ronaldo sorgte im Madrider Derby dafür, dass Real den Rückstand auf Atlético verkürzen konnte. Der Portugiese schoss das 1:0 nach einer Viertelstunde mit einem magistralen Freistoss selber und gab in der 66. Minute den entscheidenden Pass zum 2:0 durch Mesut Özil. Danach bekundete er zweimal Pech, als er in der 75. und 78. Minute jeweils die Torumrandung traf. Atlético hat nun noch fünf Zähler Vorsprung auf Real. Der FC Barcelona ist souveräner Leader mit elf Zählern Reserve auf den Meister.
Cristiano Ronaldo sorgte im Madrider Derby dafür, dass Real den Rückstand auf Atlético verkürzen konnte. Der Portugiese schoss das 1:0 nach einer Viertelstunde mit einem magistralen Freistoss selber und gab in der 66. Minute den entscheidenden Pass zum 2:0 durch Mesut Özil. Danach bekundete er zweimal Pech, als er in der 75. und 78. Minute jeweils die Torumrandung traf. Atlético hat nun noch fünf Zähler Vorsprung auf Real. Der FC Barcelona ist souveräner Leader mit elf Zählern Reserve auf den Meister.
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch