Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Türken wollen Köln-Star

Fussballmeldungen vom 22. August: +++ Bayern-Stürmer verletzt +++ Fernandes' starker Auftritt +++ Diarra verlässt Real +++ PSG mit erstem Dreier +++

Die Integrationsfigur des 1. FC Köln, Lukas Podolski, soll gemäss «Bild online» vor einem Wechsel stehen. Der türkische Verein Galatasaray Istanbul soll bereit sein, neun Millionen Euro Ablöse zu zahlen und Prinz Poldi ein Jahresgehalt von drei Millionen zu garantieren. Die Offiziellen des 1. FC Köln verneinen, dass ein Angebot gemacht wurde. Lukas Podolski sass am Wochenende nur auf der Tribüne, da er wegen einer Grippe nicht mitspielen konnte.
Die Integrationsfigur des 1. FC Köln, Lukas Podolski, soll gemäss «Bild online» vor einem Wechsel stehen. Der türkische Verein Galatasaray Istanbul soll bereit sein, neun Millionen Euro Ablöse zu zahlen und Prinz Poldi ein Jahresgehalt von drei Millionen zu garantieren. Die Offiziellen des 1. FC Köln verneinen, dass ein Angebot gemacht wurde. Lukas Podolski sass am Wochenende nur auf der Tribüne, da er wegen einer Grippe nicht mitspielen konnte.
Keystone
Bayern Münchens Ivica Olic wurde im Spiel gegen den HSV in der 71. Minute für den Franzosen Frank Ribery eingewechselt und erzielte sieben Minuten später das 5:0 für die überlegenen Münchner. Der Kroate, der nach über einem Jahr sein erstes Tor schoss, verletzte sich dabei, weil er mit Hamburgs Jeffrey Bruma zusammenprallte. Laut dem FC Bayern München zog sich Olic einen «Teilriss einer Sehne im rechten Hüftbeugemuskel» zu und wird rund acht Wochen ausfallen.
Bayern Münchens Ivica Olic wurde im Spiel gegen den HSV in der 71. Minute für den Franzosen Frank Ribery eingewechselt und erzielte sieben Minuten später das 5:0 für die überlegenen Münchner. Der Kroate, der nach über einem Jahr sein erstes Tor schoss, verletzte sich dabei, weil er mit Hamburgs Jeffrey Bruma zusammenprallte. Laut dem FC Bayern München zog sich Olic einen «Teilriss einer Sehne im rechten Hüftbeugemuskel» zu und wird rund acht Wochen ausfallen.
Keystone
Valencia und Chelsea haben sich laut «Liverpool Echo» in Sachen Juan Mata geeinigt. Der 23-jährige spanische Mittelfeldspieler soll an die Themse wechseln, sofern die medizinischen Tests erfolgreich verlaufen. Über die Ablösesumme machten die Klubs keine Angabe. Mata kam 2007 zu Valencia und war Teil der spanischen Nationalmannschaft, die die Weltmeisterschaft 2010 in Südarfika gewann, und der U21-Mannschaft, welche in Dänemark an der EM obsiegte.
Valencia und Chelsea haben sich laut «Liverpool Echo» in Sachen Juan Mata geeinigt. Der 23-jährige spanische Mittelfeldspieler soll an die Themse wechseln, sofern die medizinischen Tests erfolgreich verlaufen. Über die Ablösesumme machten die Klubs keine Angabe. Mata kam 2007 zu Valencia und war Teil der spanischen Nationalmannschaft, die die Weltmeisterschaft 2010 in Südarfika gewann, und der U21-Mannschaft, welche in Dänemark an der EM obsiegte.
Reuters
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch