Zum Hauptinhalt springen

Pauschaltourismus, leere Minibars – und etwas Weltklasse

In der Nähe der «Grünen Linie» in Zypern aalen sich derzeit zigtausend Touristen. Darunter sind auch europäische Fussballer in der Saisonvorbereitung.

Die Young Boys feiern ihren 2:0-Sieg im Antonis Papadopoulos Stadium in Larnaca.
Die Young Boys feiern ihren 2:0-Sieg im Antonis Papadopoulos Stadium in Larnaca.
epa
Gegen einen dezimierten Gegner liess YB gute Chancen aber aus.
Gegen einen dezimierten Gegner liess YB gute Chancen aber aus.
Keystone
Der YB-Car bei der Ankunft am Zürcher Flughafen.
Der YB-Car bei der Ankunft am Zürcher Flughafen.
zvg/Radio Gelb-Schwarz
1 / 20

Es ist Badesaison auf Zypern, am Flughafen in Larnaca rollt Maschine um Maschine an, überlässt Zigtausende Touristen ihrer Feierwut – vor allem aber die Bevölkerung den Zigtausenden feierwütigen Touristen. Im Osten der Insel, dort, wo die «Grüne Linie» die Grenze zwischen der südlichen Republik und dem nördlichen, von türkischen Militärs kontrollierten Verwaltungsteil zieht, grassiert der Pauschaltourismus besonders intensiv. Rund um Agia Napa reiht sich Hotel an Hotel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.