Zum Hauptinhalt springen

Real reagiert auf die Cup-Blamage

Real Madrid stellte seinem Trainer Bernd Schuster nach dem peinlichen Aus im spanischen Cup gegen den Drittligisten Real Union Irun ein Ultimatum. Von Schusters Team wird am Samstag bei Valladolid ein Sieg erwartet.

Biel eliminiert im Viertelfinal der Saison 2010/11 den Cupholder: Ramon Egli leitet mit einem wunderbaren Heber nach der Pause die Wende zum 3:1-Sieg der Seeländer ein.
Biel eliminiert im Viertelfinal der Saison 2010/11 den Cupholder: Ramon Egli leitet mit einem wunderbaren Heber nach der Pause die Wende zum 3:1-Sieg der Seeländer ein.
Keystone
Schon im Achtelfinal hatte der Challenge-League-Verein einen Oberklassigen ein Bein gestellt: Luzern wurde auf dem Sportplatz Gurzelen im Penaltyschiessen eliminiert.
Schon im Achtelfinal hatte der Challenge-League-Verein einen Oberklassigen ein Bein gestellt: Luzern wurde auf dem Sportplatz Gurzelen im Penaltyschiessen eliminiert.
Keystone
Eine Pokal-Blamage für den Hamburger SV, die in doppelter Hinsicht Geschichte schrieb. Nicht nur dass der Bundesliga-Vertreter gegen den Drittklassigen SC Paderborn mit 2:4 ausschied - die Partie am 21. August 2004 wurde von Robert Hoyzer geleitet. Jener Schiedsrichter also, der später wegen Beihilfe zum Betrug zu Haft verurteilt wurde. Auch in jenem Spiel brillierte der Ref mit merkwürdigen Entscheidungen zuungunsten des HSV.
Eine Pokal-Blamage für den Hamburger SV, die in doppelter Hinsicht Geschichte schrieb. Nicht nur dass der Bundesliga-Vertreter gegen den Drittklassigen SC Paderborn mit 2:4 ausschied - die Partie am 21. August 2004 wurde von Robert Hoyzer geleitet. Jener Schiedsrichter also, der später wegen Beihilfe zum Betrug zu Haft verurteilt wurde. Auch in jenem Spiel brillierte der Ref mit merkwürdigen Entscheidungen zuungunsten des HSV.
Stefan Hörttrich, AP, Westfalen-Blatt
1 / 16

Nach einer Meldung der «Marca» vom Mittwochmorgen wird der Deutsche entlassen, sollte er das kommende Ligaspiel am Samstag gegen Valladolid nicht gewinnen. Der 4:3-Sieg und das aufgrund der Auswärtstorregel (Hinspiel: 2:3) damit verbundene Aus in der Copa del Rey könnte also schwerwiegende Konsequenzen haben für den «blonden Engel», der nach Stationen in Spanien bei Xerez, UD Levante und dem FC Getafe erstmals einen Topklub trainiert.

Seit Juli 2007 ist Schuster bei den «Königlichen» im Amt. Zwar holte er wie schon sein Vorgänger Fabio Capello den Titel in der Primera Division, jedoch blieb der grosse Wurf in der Champions League aus. Real scheiterte im Achtelfinal an der AS Roma. Auch in der laufenden Saison kommt der Nobelklub aus der Hauptstadt nicht in die Gänge.

Überzeugt spielerisch nicht

Während Erzrivale Barcelona Tore am Fliessband produziert, die Herzen der Anhänger verzückt und die Ligaspitze anführt, hinkt Real als Vierter zwar nur zwei Zähler hinterher, vermag jedoch nur selten auch spielerisch zu überzeugen, lässt in vielen Spielen die nötige Struktur nicht erkennen. Vor dem peinlichen Ausscheiden im Cup am Mittwoch gesellen sich zwei Niederlagen gegen Juventus Turin in der Champions League, die das Weiterkommen in die K.o.-Phase fraglich erscheinen lassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch