Zum Hauptinhalt springen

Real-Star trauert um seine Cousine

Familientragödie Bei Real Madrids Starspieler Luka Modric. Wie verschiedene spanische Medien berichten, ist die Cousine des kroatischen Nationalspielers in El Salvador ermordet worden.

Todesdrama um Cousine: Luka Modric während einer Pressekonferenz vor der Champions-League-Partie Real Madrid gegen Wolfsburg. (11. April 2016)
Todesdrama um Cousine: Luka Modric während einer Pressekonferenz vor der Champions-League-Partie Real Madrid gegen Wolfsburg. (11. April 2016)
Juan Carlos Hidalgo, Keystone

Nach diversen Medienberichten sei eine Cousine des Mittelfeld-Stars von Real Madrid, Luka Modric, in El Salvador entführt und getötet worden.

Die Polizei gab bislang noch keine Details zum Fall bekannt. Doch gemäss den Medienberichten wurde Modrics 40-jährige Cousine Susana Modric de Araniva am Montag entführt. Zwei Tage später soll die zweifache Mutter leblos im Kofferraum eines Autos gefunden worden sein. Am Tag vor dem schrecklichen Fund stand Luka Modric beim 3:0-Sieg von Real in der Champions League gegen Wolfsburg im Einsatz.

Cousine Susana wurde wie der 30-jährige Fussballer in Kroatien geboren, wuchs danach aber in Deutschland und den USA auf. Vor sechs Jahren übersidelte sie nach El Salvador, erwarb dort Land und heiratete, trennte sich aber wieder von ihrem Mann. Sie wollte das Land offenbar wieder verlassen. mal

Ob zwischen der Trennung und dem Tod der 40-Jährigen ein Zusammenhang besteht, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei laufen aber auf Hochtouren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch