Zum Hauptinhalt springen

Schalke erlöst, Stuttgart desillusioniert

Schalke 04 hat nach vier Niederlagen den ersten Sieg in der neuen Bundesliga-Saison eingefahren. Für Christian Gross und Stuttgart setzte es dagegen die vierte Pleite.

Felix ist wieder glücklich: Magaths Schalker siegen in Freiburg.
Felix ist wieder glücklich: Magaths Schalker siegen in Freiburg.
Keystone

Die von Trainer Felix Magath im Sommer für 35 Millionen Euro verstärkten Schalker setzten sich in Freiburg mit 2:1 durch. Klaas Jan Huntelaar sorgte mit seinem Treffer in der 87. Minute für die Entscheidung. Trotz des ersten Erfolgs bleibt Schalke Tabellenletzter.

Der VfB Stuttgart musste vier Tage nach dem 7:0-Kantersieg über Gladbach einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen. Die Mannnschaft von Trainer Christian Gross verlor in Nürnberg trotz rund halbstündiger Überzahl 1:2. Der Nürnberger Siegestreffer durch Javier Pinola fiel nach einem Konter in der Nachspielzeit.

Leverkusen, Wolfsburg und BVB siegen

Einen Last-Minute-Sieg feierte auch Bayer Leverkusen. Arturo Vidal stellte mit seinem Penaltytreffer zum 2:1 gegen Frankfurt den ersten Sieg für Leverkusen seit drei Spielen sicher.

Der Schweizer Nationalgoalie Diego Benaglio kam mit Wolfsburg zu einem 3:1-Sieg beim Hamburger SV. Der Brasilianer Grafite sorgte mit einer Doublette in der Schlussphase für den zweiten Saisonsieg der Wolfsburger.

Von Erfolg zu Erfolg eilt Borussia Dortmund: Nach dem 3:1-Sieg im Derby gegen Schalke setzte sich der BVB auch gegen Kaiserslautern durch und das gleich mit 5:0. Für den neuen Tabellenzweiten ist es der achte Sieg im neunten Pflichtspiel.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch