ABO+

Schneider: «Der Cupfinal ist mir so lang wie breit»

Thuns Trainer Marc Schneider ist angefressen. Und er glaubt, der Cupfinal mache die Lage seines Teams tückisch.

Marc Schneider. Foto: Freshfocus

Marc Schneider. Foto: Freshfocus

Dominic Wuillemin

Marc Schneider, die Situation des FC Thun ist paradox: Er steht auf Rang 4 und im Cupfinal, muss sich aber nach elf sieglosen Ligapartien in Folge um den Klassenerhalt sorgen. Der Neunte Xamax liegt nur noch vier Punkte entfernt. Wie gehen Sie damit um?
Der Cupfinal darf keine Ausrede sein. Unser Kerngeschäft ist die Meisterschaft, darauf müssen wir uns konzentrieren. Das gelingt uns seit geraumer Zeit nicht. Wir gewinnen nicht mehr, also machen wir es zu wenig gut.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt