Zum Hauptinhalt springen

Schwarzes Wochenende für Mailänder Clubs

Milans Start in die Meisterschaft ist kräftig in die Hose gegangen. Auch gegen Udinese verloren die Mailänder und haben nach vier Spielen erst einen Sieg verbucht.

Sah rot: Milans Cristian Zapata (l.).
Sah rot: Milans Cristian Zapata (l.).
Keystone

In Udine wurde Milan gleich auf neun Mann dezimiert. Cristian Zapata und Kevin-Prince Boateng wurden in der 2. Halbzeit vom Platz gestellt. Zapatas Foul brachte Udinese zudem einen Foulpenalty ein, den Antonio Di Natale zum 2:1-Sieg einschob. Es war der erste Saisonsieg von Udinese; für Milan-Trainer Massimiliano Allegri wird die Situation immer ungemütlicher.

Auch Inter Mailand ging als Verlierer vom Platz. Inter wurde bei der 0:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Siena, das den ersten Saisonsieg feierte, von seinen Fans ausgepfiffen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch