Serienmeister Juve schwächelt auch im neuen Look

Ein 2:0 gegen Juventus Turin: Die AS Roma bleibt im Rennen um die Champions League.

Stürmer Cristiano Ronaldo (l.) kann Juventus in Rom nicht zum Sieg verhelfen. (Keystone)

Stürmer Cristiano Ronaldo (l.) kann Juventus in Rom nicht zum Sieg verhelfen. (Keystone)

Alessandro Florenzi in der 79. Minute nach einem Fehler von Giorgio Chiellini und Edin Dzeko in der Nachspielzeit nach einem Konter sicherten die wichtigen drei Punkte. Damit sind das drittplatzierte Atalanta und die sechstplatzierten Römer weiterhin nur durch drei Punkte getrennt. Dazwischen liegen die AC Milan und Inter Mailand, das am Montag Chievo empfängt.

Juventus Turin ist seit dem gesicherten Meistertitel und dem Champions-League-Out gegen Ajax Amsterdam nicht mehr so furchteinflössend wie zuvor. Der Serienmeister hat nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen.

In Rom trat Juventus Turin erstmals im neuen Heimtrikot auf. Zwei Dinge dürften den Anhängern ins Auge stechen: Der pinke Streifen auf der Vorderseite und das Verschwinden der traditionellen Streifen. Immerhin werden die Italiener weiterhin in schwarz-weiss auflaufen.

Frosinone - Udinese 1:3 (0:3)
Zuschauer.
Tore: 11. Okaka 0:1. 41. Samir 0:2. 45. Okaka 0:3. 85. Dionisi 1:3.
Bemerkungen: Udinese ohne Behrami (verletzt).

SPAL Ferrara - Napoli 1:2 (0:0)
Tore: 49. Allan 0:1. 84. Petagna (Foulpenalty) 1:1. 88. Rui 0:2.

AS Roma - Juventus Turin 2:0 (0:0)
Tore: 79. Florenzi 1:0. 92. Dzeko 2:0.

Die weiteren Partien der 36. Runde. Samstag: Atalanta Bergamo - Genoa 2:1. Cagliari - Lazio Rom 1:2. Fiorentina - AC Milan 0:1.–Sonntag: Torino - Sassuolo 3:2. Sampdoria Genua - Empoli 1:2. - Montag: Bologna - Parma 19.00. Inter Mailand - Chievo Verona 21.00.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt