Zum Hauptinhalt springen

So drehte YB das Spiel in der Nachspielzeit

Roger Assalé (links) erzielt in der 94. Minute das 3:2 für YB.
Grenzenloser Jubel: Roger Assalé war erst in der 67. Minute für Alexander Gerndt eingewechselt worden.
YB-Trainer Adi Hütter (links) begrüsst den neuen Vaduz-Trainer Roland Vrabec.
1 / 15