Zum Hauptinhalt springen

So geht es den FCZ-Verletzten

FCZ-Trainer Urs Meier möchte vor der morgendlichen Matchanalyse nichts zur Leistung bei der 1:3-Pleite gegen GC sagen. Dafür spricht er über seine Verletzten, bei denen er Schlimmes befürchtete.

Der FCZ verlor im Derby gegen GC als erster Spieler Loris Benito, den es schon früh schwer am linken Auge getroffen hatte.
Der FCZ verlor im Derby gegen GC als erster Spieler Loris Benito, den es schon früh schwer am linken Auge getroffen hatte.
Twitter Loris Benito
FCZ-Abwehrchef Jorge Teixeira greift sich nach einem schweren Zusammenprall mit GC-Stürmer Nassim Ben Khalifa an den Kopf.
FCZ-Abwehrchef Jorge Teixeira greift sich nach einem schweren Zusammenprall mit GC-Stürmer Nassim Ben Khalifa an den Kopf.
Keystone
Jubeln konnten im Derby nur die Grasshoppers, die das Spiel absolut verdient mit 3:1 gewannen.
Jubeln konnten im Derby nur die Grasshoppers, die das Spiel absolut verdient mit 3:1 gewannen.
Keystone
1 / 7

Der portugiesische Verteidiger Jorge Teixeira blieb nach einem schlimmen Zusammenprall mit GC-Stürmer Nassim Ben Khalifa bewusstlos liegen. Er musste noch auf dem Rasen mit Sauerstoff beatmet und sofort ins Spital überführt werden. «Ich hoffe, dass er keine bleibenden Schäden davonträgt», sagte nach dem Spiel ein sichtlich betroffener Urs Meier. Heute Morgen durfte der FCZ-Trainer leicht durchatmen. «Er hat sich glücklicherweise keine Verletzung am Halswirbel zugezogen.» Doch Teixeira sei zur Beobachtung noch im Spital. «Es wurde eine schwere Hirnerschütterung diagnostiziert. Er fällt mit Sicherheit für das Meisterschaftsspiel in Thun und den Cup-Match in Baden aus.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.