Zum Hauptinhalt springen

Stürmer Bobadilla vor Verkauf

Raúl Bobadilla sieht seine Zukunft in einer grösseren Liga. Die Young Boys können Offerten im Millionenbereich für den Stürmer gut gebrauchen – um die Baustellen in der Abwehr zu beseitigen.

Die zwei Gesichter von Bobadilla.
Die zwei Gesichter von Bobadilla.
Einzelkämpfer und Ich-AG:  Nach seiner Tätlichkeit in Lausanne  und dem darauffolgenden Platzverweis macht sich ein einsamer Raúl Bobadilla  wenige Minuten nach seiner Einwechslung wieder auf den Weg in die Kabine.
Einzelkämpfer und Ich-AG: Nach seiner Tätlichkeit in Lausanne und dem darauffolgenden Platzverweis macht sich ein einsamer Raúl Bobadilla wenige Minuten nach seiner Einwechslung wieder auf den Weg in die Kabine.
Keystone
Entsprechend liess er sich von den mitgereisten Fans feiern.
Entsprechend liess er sich von den mitgereisten Fans feiern.
Keystone
1 / 7

Martin Rueda erklärte intern bei den Young Boys bereits im Sommer, die Mannschaft sei vor allem defensiv ziemlich schlecht zusammengesetzt. Am Sonntag, nach der Niederlage gegen den FC Wil, meint der YB-Trainer: «So kann es nicht weitergehen.» Rueda fordert Verstärkungen für die Abwehr. Und auch im defensiven Mittelfeld fehlt es den Young Boys an einem kampfstarken, bissigen Strategen, wie es beispielsweise Veroljub Salatic bei GC ist. «Es ist natürlich auch Pech, fällt Christoph Spycher bei uns so lange aus», sagt Rueda.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.