Zum Hauptinhalt springen

«Suárez ist krank – er gehört in eine Psychiatrie»

Früher war Daniel Fonseca Luis Suárez’ Berater – jetzt rechnet er mit ihm ab. Ursache ist ein Vorwurf des Uruguayers.

Harte Worte von Luis Suárez' ehemaligem Berater Daniel Fonseca. Unter anderem nannte er Suárez einen Feigling.
Harte Worte von Luis Suárez' ehemaligem Berater Daniel Fonseca. Unter anderem nannte er Suárez einen Feigling.
Keystone
Der Streit zwischen Suárez und Fonseca eskalierte, weil der Barça-Stürmer angab, sein ehemaliger Berater schulde ihm 200'000 Dollar.
Der Streit zwischen Suárez und Fonseca eskalierte, weil der Barça-Stürmer angab, sein ehemaliger Berater schulde ihm 200'000 Dollar.
Keystone
Ende März durfte der Torjäger erstmals seit der Weltmeisterschaft wieder für Uruguay auflaufen. Gegen Brasilien traf er sofort – die Partie ging 2:2 aus.
Ende März durfte der Torjäger erstmals seit der Weltmeisterschaft wieder für Uruguay auflaufen. Gegen Brasilien traf er sofort – die Partie ging 2:2 aus.
Keystone
1 / 7

In einem Interview mit dem uruguayischen Sender Monte Carlo TV klagte Barça-Torjäger Luis Suárez über seinen ehemaligen Berater Daniel Fonseca: «Er schuldet mir noch 20 Prozent meines Transfers von Nacional de Montevideo nach Groningen – also rund 200'000 Dollar.» Ausserdem habe Fonseca dem Uruguayer versprochen, dass Suárez monatlich 30'000 Euro verdienen würde, am Schluss waren es aber 10'000.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.