Zum Hauptinhalt springen

Thun-Noten: Aktive Aussenspieler

Beim 1:2 in Lugano entwickeln die Thuner Druck über die Flügel.

Klare Ausgangslage: Mit einem Sieg in Lugano hätten die Thuner wieder am FC Basel vorbei auf Rang 2 ziehen können.
Klare Ausgangslage: Mit einem Sieg in Lugano hätten die Thuner wieder am FC Basel vorbei auf Rang 2 ziehen können.
Alessandro Crinari, Keystone
Doch schon früh werden die Oberländer kalt erwischt: Carlinhos mit der Tessiner Führung.
Doch schon früh werden die Oberländer kalt erwischt: Carlinhos mit der Tessiner Führung.
Alessandro Crinari, Keystone
Der Rasen im Cornaredo ist nach dem Regenschauer nicht einfach zu bespielen.
Der Rasen im Cornaredo ist nach dem Regenschauer nicht einfach zu bespielen.
Alessandro Crinari, Keystone
1 / 6

Guillaume Faivre: Note 5

Verhinderte mit einer Glanzparade gegen Carlinhos das frühe 0:2. Hielt vor dem 1:2 reaktionsschnell gegen Bottani. Ansonsten kaum beschäftigt.

Stefan Glarner: Note 5

Der Aussenverteidiger genoss auf der rechten Seite viele Freiheiten, war dementsprechend oft in der Offensive. Prüfte Luganos Goalie Da Costa aus der Distanz, servierte Gelmi das mögliche 2:2 auf den Kopf. Einziger Makel: Das 0:1 wurde über seine Seite vorbereitet.

Miguel Rodrigues: Note 3,5

Bekam in der Innenverteidigung erneut den Vorzug vor Roy Gelmi. Vermochte die Chance nicht zu nutzen. Rückte vor dem 0:1 zu weit heraus, verlor beim zweiten Gegentor das Duell gegen Carlinhos. Fortan verbessert.

Nicola Sutter: Note 4

Auch der zweite Innenverteidiger machte bei beiden Gegentoren nicht den besten Eindruck. Insgesamt agierte Sutter aber solid, mit einigen starken Interventionen.

Chris Kablan: note 4,5

Kam beim 0:1 gegen Carlinhos zu spät. Steigerte sich danach, in der Defensive aufsässig und bissig. Nach der Pause auch in der Offensive ein Faktor.

Kenan Fatkic: Note 3,5

Es war nicht das Spiel des Mittelfeldakteurs. Zuwenig handlungsschnell verlor er nicht nur vor dem 0:1 den Ball.

Dennis Hediger: Note 3,5

Gewohnt bemüht, aber der Captain fand nie in die Partie. Mit missglückten langen Pässen und Pech bei Prellbällen.

Basil Stillhart: Note 4,5

In beiden Strafräumen aktiv: Rettete auf der Linie, vergab in guter Position.

Matteo Tosetti: Note 5

Starker Auftritt in der Heimat: Erzielte mit seinem ersten Saisontor das 1:1, hatte in der Schlussphase Pech, als er den Innenpfosten traf. Dazwischen mit guten Hereingaben.

Dejan Sorgic: Note 5

Der Stürmer war oft anspielbar, er machte die Bälle vorne fest und bereitete das 1:1 mustergültig vor. Im Abschluss ohne das nötige Glück.

Marvin Spielmann: Note 4,5

Mit seiner Dribbelstärke ein Gefahrenherd, der linke Flügel leitete so das 1:1 ein. Vergab nach der Pause mit dem Kopf aus guter Position.

Grégory Karlen: Note 4

56. für Fatkic. Wiedergenesen. Deutete sein Potenzial als Spielmacher an.

Dennis Salanovic: Note 4,5

67. für Spielmann. Sorgte auf dem rechten Flügel sofort für Betrieb.

Roy Gelmi: ohne Note

82. für Stillhart.

Noten: 6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = miserabel. Noten ab 20 Minuten Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch