Traum-Comeback für Seferovic

In seinem ersten Einsatz nach gut dreiwöchiger Verletzungspause zeichnet sich Haris Seferovic als Mann des Spiels aus. Dank ihm bleibt Benfica an der Spitze.

Kaum zurück, trifft er schon wieder: Haris Seferovic. (Video: Twitter/SL Benfica und SRF)

Im Meisterschaftsspiel gegen Tondela wird Nationalstürmer Haris Seferovic in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Kurz vor Schluss sorgt er für die Entscheidung. In der 84. Minute trifft er per wuchtigem Kopfball-Aufsetzer zum 1:0 und sichert sich seinem Team den Sieg.

Gegenüber der portugiesischen Sportzeitung «A Bola» sagt er nach dem Spiel: «Es war ein gutes Comeback von mir, aber die Mannschaft hat auch sehr gut gespielt. Wir haben alles gegeben und am Ende wurden wir mit den drei Punkten belohnt.»

Benfica feiert – und bleibt in der portugiesischen Meisterschaft punktgleich mit dem Erzrivalen Porto an der Spitze. Dank des besseren Abschneidens in den Direktbegegnungen ist Benfica Leader. Mit dem 16 Saisontor festigte Seferovic zudem seinen 1. Platz im Torschützenklassement.

Seferovic hatte sich im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei Dinamo Zagreb an den Adduktoren verletzt. Deshalb verpasste er auch die EM-Qualifikationsspiele der Schweiz gegen Georgien (2:0) und Dänemark (3:3).

red/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt