Zum Hauptinhalt springen

Typisch YB

2012 endet für YB mit einer grossen Enttäuschung. Die 3:4-Niederlage nach Verlängerung im Cupachtelfinal in St.Gallen gegen den FC Wil ist ein Spiegelbild des turbulenten Halbjahres.

Die Wiler im Jubelrausch nach dem Sieg gegen YB beim Fussball Achtelfinal-Cupspiel.
Die Wiler im Jubelrausch nach dem Sieg gegen YB beim Fussball Achtelfinal-Cupspiel.
Keystone
YB vermochte bis zum Spielende auszugleichen, doch schlussendlich verloren sie 3:4 gegen den FC Wil.
YB vermochte bis zum Spielende auszugleichen, doch schlussendlich verloren sie 3:4 gegen den FC Wil.
Claudia Salzmann
YB beim Einwärmen kurz vor Spielbeginn. Das Stadion ist abgesehen von der kleinen YB-Fangemeinde und den Wil-Fans leer. Kein Wunder bei diesen eisigen Temperaturen.
YB beim Einwärmen kurz vor Spielbeginn. Das Stadion ist abgesehen von der kleinen YB-Fangemeinde und den Wil-Fans leer. Kein Wunder bei diesen eisigen Temperaturen.
Claudia Salzmann
1 / 9

Sinnbild Alexander Farnerud. Keine 60 Sekunden sind verstrichen, als der YB-Mittelfeldspieler im Cupachtelfinal beim FC Wil einen Zweikampf leger und spielerisch gewinnen will. Zu leger. Zu spielerisch. Der erste von vielen Ballverlusten der Young Boys an diesem garstigen Sonntagnachmittag in St.Gallen ist der Ursprung des herrlich herausgespielten Tores zum 1:0 für Wil durch Otele Mouangue.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.