Zum Hauptinhalt springen

«Und plötzlich bist du nicht mehr gefragt»

Marco Schällibaum ist wieder im Geschäft. Der Zürcher Trainer spricht über schwere Zeiten, weshalb er Ciriaco Sforza den grössten Respekt zollt und was er mit dem FC Chiasso erreichen will.

Thomas Niggl
Marco Schällibaum soll Chiasso vor dem Abstieg bewahren.
Marco Schällibaum soll Chiasso vor dem Abstieg bewahren.
Keystone

Marco Schällibaum, Sie bewahrten einst YB vor dem Abstieg in die Anonymität der 1. Liga und führten den Club nach dem Aufstieg schliesslich ins internationale Geschäft. Auch mit Bellinzona und Servette qualifizierten Sie sich für den damaligen Uefa-Cup. Sie arbeiteten zuletzt auch in der kanadischen Profiliga erfolgreich. Weshalb tun Sie sich jetzt Chiasso an, den Zweitletzten der Challenge League? Ist das nicht ein gewaltiger Rückschritt?

Nein, das sehe ich überhaupt nicht so.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen