Zum Hauptinhalt springen

Van Persie gegen Arsenal gnadenlos

Manchester United übernimmt dank dem 2:1 gegen Arsenal die Tabellenspitze in der Premier League. Robin van Persie erzielte das erste Tor gegen seine ehemaligen Verein.

Bereit zum abklatschen: Robin van Persie nach dem 1:0.
Bereit zum abklatschen: Robin van Persie nach dem 1:0.

Der Holländer Robin van Persie, im August von Arsenal zu ManU gewechselt, traf bereits in der 3. Minute im ersten Duell mit seinen ehemaligen Arbeitgeber. Nachdem Wayne Rooney vor dem Pausenpfiff einen Penalty verschossen hatte, sorgte Evra in der 67. Minute für den komfortablen 2:0-Vorsprung. In der Nachspielzeit verkürzte Santi Cazorla für die Gunners, die nach der zweiten Verwarnung gegen Jack Wilshere die letzten 20 Minuten in Unterzahl bestreiten mussten. Arsenal hat nun schon neun Punkte Rückstand auf den siegreichen Gegner.

Mit dem 1:1 in Swansea muss Chelsea die Leaderposition an die Red Devils abtreten. Die Blues aus London gingen nach einer Stunde durch Moses in Führung, in der Schlussphase rettete Hernandez dem Heimteam mit seinem Treffer (88.) einen Punkt. Meister Manchester City musste sich bei West Ham United mit einem 0:0 zufrieden geben.

Jubiläum für Gerrard

Luis Suarez rettet am Sonntag Liverpool einen Punkt beim 1:1 gegen Newcastle. Damit macht er Captain Steven Gerrard in seinem 600. Spiel für Liverpool wenigstens ein kleines Geschenk. Suarez erzielte in der 67. Minute den herrlichen Ausgleich in der Anfield Road. Es war bereits der siebte Saisontreffer des Uruguayers. Newcastle war kurz vor der Pause durch Cabayé in Führung gegangen. Die Magpies mussten zudem die Schlussphase zu zehnt bestreiten, nachdem Coloccini für ein gestrecktes Bein an Suarez die rote Karte erhalten hatte. Seine 600. Partie für die Reds bestritt Captain Gerrard. Der 32-Jährige kam vor beinahe 14 Jahren zu seinem ersten Premier-League-Einsatz für Liverpool. Seitdem hat er nie für einen anderen Verein gespielt.

Auch die Queens Park Rangers und Reading trennten sich 1:1. Die beiden Clubs warten damit weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Premier League, 10. Runde: Sonntag: Queens Park Rangers - Reading 1:1 (0:1) 16'797 Zuschauer. - Tore: 17. Gorkss 0:1. 66. Cissé 1:1.

Liverpool - Newcastle United 1:1 (0:1) 44'803 Zuschauer. - Tore: 43. Cabayé 0:1. 67. Suarez 1:1. - Bemerkung: 84. Rote Karte gegen Coloccini (Newcastle) wegen eines Foulspiels.

Samstag: Manchester United - Arsenal 2:1 (1:0) 75'492 Zuschauer. - Tore: 3. Van Persie 1:0. 67. Evra 2:0. 95. Cazorla 2:1. - Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (nicht im Aufgebot). 45. Rooney (Manchester United) schiesst Foulpenalty am Tor vorbei. 69. Gelb-Rote Karte gegen Wilshere (Arsenal) wegen wiederholten Foulspiels.

Fulham - Everton 2:2 (1:0) 25'699 Zuschauer. - Tore: 7. Howard (Eigentor) 1:0. 55. Fellaini 1:1. 72. Fellaini 1:2. 90. Sidwell 2:2. - Bem.: Fulham ohne Senderos (Ersatz) und Kasami (nicht im Aufgebot).

Norwich City - Stoke City 1:0 (1:0) 26'072 Zuschauer. - Tor: 44. Johnson 1:0.

Sunderland - Aston Villa 0:1 (0:0) 41'515 Zuschauer. - Tor: 57. Agbonlahor 0:1.

Swansea City - Chelsea 1:1 (0:0) 20'527 Zuschauer. - Tore: 61. Moses 0:1. 88. Pablo 1:1.

Tottenham Hotspur - Wigan Athletic 0:1 (0:0) 35'534 Zuschauer. - Tor: 56. Watson 0:1.

West Ham United - Manchester City 0:0 35'005 Zuschauer. - Bemerkung: West Ham United ohne Spiegel (Ersatz).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch