ABO+

Vor lauter Verblendung in den Abgrund gestürzt

Der tiefe Fall der Grasshoppers ist die Folge einer langjährigen Misswirtschaft.

Er nahm seine Captainpflichten wahr und bemühte sich um Deeskalation – vergeblich: GC-Goalie Heinz Lindner nach Abbruch des Spiels gegen den FC Luzern. Foto: Fabienne Andreoli

Er nahm seine Captainpflichten wahr und bemühte sich um Deeskalation – vergeblich: GC-Goalie Heinz Lindner nach Abbruch des Spiels gegen den FC Luzern. Foto: Fabienne Andreoli

Thomas Schifferle@tagesanzeiger

Das Warten war lange und quälend, es suggerierte Hoffnung, wo eigentlich keine mehr war. «Es hat sich noch nicht erledigt», rief Uli Forte seinen Spielern bei GC Woche für Woche ins Gedächtnis. Seit gestern Abend um 17.51 Uhr braucht er ihnen nichts mehr vorzugaukeln. GC steht als Absteiger aus der Super League fest und verschwindet in die Challenge League. Der Auftritt in Luzern ist der letzte Sargnagel.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt