Zum Hauptinhalt springen

Vorbildliche Young Boys

Die Berner Young Boys setzen stark auf eigene Talente – und nehmen damit in der Schweiz die Leaderrolle ein.

Fabian Ruch
Er gehört bereits zum Stamm des Fanionteams: Stürmer Michael Frey.
Er gehört bereits zum Stamm des Fanionteams: Stürmer Michael Frey.
Andreas Blatter
Lieferte in der 1. Mannschaft überzeugende Leistungen als Aussenverteidiger ab: Florent Hadergjonaj.
Lieferte in der 1. Mannschaft überzeugende Leistungen als Aussenverteidiger ab: Florent Hadergjonaj.
Andreas Blatter
Torhüter Yvon Mvogo ist die Nummer 2 hinter Marco Wölfli und wurde auch schon für das U21-Nationalteam aufgeboten. Da sich Wölfli verletzt hat, geht YB nun wahrscheinlich mit Mvogo als Stammkeeper in die Rückrunde.
Torhüter Yvon Mvogo ist die Nummer 2 hinter Marco Wölfli und wurde auch schon für das U21-Nationalteam aufgeboten. Da sich Wölfli verletzt hat, geht YB nun wahrscheinlich mit Mvogo als Stammkeeper in die Rückrunde.
Andreas Blatter
Agiert im defensiven Mittelfeld, wurde aber auch schon als Aussenverteidiger eingesetzt: Leonardo Bertone.
Agiert im defensiven Mittelfeld, wurde aber auch schon als Aussenverteidiger eingesetzt: Leonardo Bertone.
Andreas Blatter
Der zurzeit verletzte Marco Bürki kam bereits zu mehreren Einsatz in der 1. Mannschaft.
Der zurzeit verletzte Marco Bürki kam bereits zu mehreren Einsatz in der 1. Mannschaft.
Andreas Blatter
Thomas Fekete ist der Letzte einer langen Liste. Der 18-jährige linke Aussenverteidiger kam am Sonntag in Luzern zu seinem Debüt in der YB-Startaufstellung.
Thomas Fekete ist der Letzte einer langen Liste. Der 18-jährige linke Aussenverteidiger kam am Sonntag in Luzern zu seinem Debüt in der YB-Startaufstellung.
Keystone
Jubelende Nachwuchsspieler: Haris Tabakovic (rechts) gratuliert Helios Sessolo.
Jubelende Nachwuchsspieler: Haris Tabakovic (rechts) gratuliert Helios Sessolo.
Andreas Blatter
1 / 9

Die YB-Nachwuchsarbeit wurde in den letzten Jahren oft kritisiert, weil kaum ein Talent den Sprung ins erste Team realisierte. Das hat sich extrem geändert. Laut Sportchef Fredy Bickel soll in Zukunft noch stärker mit Akteuren aus der eigenen Jugend gearbeitet werden. Und Trainer Uli Forte sagt: «Wir setzen bereits enorm auf junge Spieler. Sie sind das Kapital eines Klubs.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen