Zum Hauptinhalt springen

Was Netzer zur Auslosung der deutschen Clubs sagt

In der Auslosung für die Viertelfinals der Champions League kam es nicht zum innerdeutschen Duell zwischen Bayern München und Borussia Dortmund. Die beiden Clubs stehen vor ungleich schweren Aufgaben.

«Dortmund hat ein sehr gutes Los erwischt», sagt der deutsche Welt- und Europameister Günter Netzer gegenüber Redaktion Tamedia. Die Aufgabe sei für den deutschen Meister absolut machbar. Malaga habe im internationalen Geschäft noch keine grosse Erfahrung. «Dass Dortmund das erste Spiel auswärts austragen kann, ist ein zusätzlicher und erheblicher Vorteil. Dem BVB stehen alle Möglichkeiten offen.» Positiv für Malaga wertet Netzer die Tatsache, dass in der Mannschaft mit Martín Demichelis und Roque Santa Cruz zwei absolute Bundesligakenner stehen. «Die beiden ehemaligen Bayern-Spieler wissen einiges über den deutschen Fussball und kennen unsere Mentalität.»

«Die Aufgabe der Bayern ist wesentlich schwerer»

Als Hammerlos bezeichnet Netzer das Los für die Bayern, die gegen den italienischen Meister Juventus Turin antreten müssen. «Das ist für die Bayern eine wesentlich schwerere Aufgabe, als sie Dortmund gegen Malaga zu bewältigen hat.» Juventus Turin sei für den deutschen Rekordmeister ein ausgesprochen gefährlicher und unangenehm zu spielender Gegner. «Die Italiener verfügen über eine Mannschaft mit enormer Qualität. » Ein Nachteil für die Münchner sei auch, dass das Team von Jupp Heynckes zuerst zu Hause antreten müsse. «Die Bayern müssen sich enorm steigern und die beste Leistung abrufen, wenn sie sich für die Halbfinals qualifizieren wollen.» Die 0:2-Niederlage zuletzt in der Champions League gegen Arsenal sei vielleicht ein Schuss vor den Bug «zum richtigen Zeitpunkt» gewesen. «Ich hoffe, die Bayern werden daraus die richtigen Lehren ziehen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch