«Wir holen sicher keine Stars»

In Münsingen wird sich trotz des Aufstiegs in die Promotion League nicht viel ändern. Das Bodenständige wird bleiben.

Münsingen-Präsident Andreas Zwahlen: «Wir bleiben ein bodenständiger Verein.»

Münsingen-Präsident Andreas Zwahlen: «Wir bleiben ein bodenständiger Verein.»

(Bild: Andreas Blatter)

Adrian Lüpold

«Ah, ist das geil!», entfährt es Münsingens Präsident Andreas Zwahlen, als Michael Erzinger kurz vor Schluss zum 3:0 für den FCM einnetzt und den Aufstieg sicherstellt. Für Zwahlen gibt es temporär kein Halten mehr, er gibt am Spielfeldrand eine kleine Pirouette zum Besten, ballt die Fäuste mehrfach gen Himmel so wie früher Tennisstar Boris Becker.

«Wir sind jetzt einfach nur glücklich und stolz, dass wir den Aufstieg geschafft haben», sagt Zwahlen nach dem Match. Das Team habe ungemein viel Herz gezeigt, meint Zwahlen, er ortet den «riesigen Zusammenhalt im Team und im Verein» als Hauptgrund für den erstmaligen Aufstieg in die Promotion League im vierten Versuch.

Man freue sich im Club auf die Herausforderung Promotion League, in der mit Breitenrain, Köniz und Münsingen nächste Saison drei Berner Clubs vertreten sein werden. «Wir werden kaum vorne mitspielen», erklärt der Präsident schmunzelnd.

«Wir holen sicher keine Stars»

Die Philosophie wegen des Aufstiegs über den Haufen zu werden, komme aber nicht infrage. «Wir holen sicher keine Stars, sondern gehen weiter unseren Weg mit eigenen Spielern und Akteuren aus der Region. Wir bleiben ein bodenständiger Verein», erklärt Zwahlen.

Beachtlich: Sieben Fussballer aus dem Aufstiegsteam durchliefen die Juniorenabteilung des FCM, viele andere schnüren ihre Schuhe seit vielen Jahren für die Aaretaler. Nun hat sich die Kontinuität in Form des Aufstiegs ausbezahlt.

Zwei Routiniers verlassen den FCM

Mit Innenverteidiger Lukas Schenkel und Defensivallrounder Daniel Mumenthaler werden zwei Routiniers den FCM verlassen, das Gros der Aufstiegsequipe bleibt indes zusammen und dürfte punktuell verstärkt werden. Trainer Kurt Feuz ist es in der Vergangenheit noch immer gelungen, äusserst kompetitive Teams zusammenzustellen.

Das wird auch nächste Saison so sein. Und gegen die kampfstarken und solidarischen Münsinger werden sich auch in der Promotion League etliche Teams die Zähne ausbeissen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt