ABO+

YB-Noten: Ngamaleu als bester Berner

Der YB-Flügel war beim 1:1 gegen Belgrad gut, Sierro und Assalé kamen kaum auf Touren.

  • loading indicator

David von Ballmoos: Note 4,5
Hatte lange Zeit wenig zu tun, pflückte sich eine Flanke sicher herunter. Machtlos beim 1:0, gut bei Belgrads Kontern.

Frederik Sörensen: Note 4,5
Fing sich nach wackligem Beginn, als er von Vukanovic getunnelt worden war. Gute Zuspiele im Aufbau.

Fabian Lustenberger: Note 3,5
Ein defensiv zuverlässiger Anleiter der Dreierkette, im Aufbau etwas ungenau, die langen Bälle gerieten zu lang. Ausgerechnet der souveräne Captain konnte Vukanovic beim 1:0 nicht am Kopfball hindern.

Cédric Zesiger: Note 3,0
Ihm ging es wie im Hinspiel oft zu schnell; bekundete einmal Mühe mit Marin, ein zweites Mal musste er zum taktischen Foul greifen. Früh raus für Fassnacht.

Saidy Janko: Note 4,0
Im Vierer-­Mittelfeld mit offensiver Ausrichtung, davon war aber lange nichts zu sehen. Brachte mit seinem Abschluss, der zum 1:1 führte, Hoffnung zurück.

Vincent Sierro: Note 3,0
Bildete mit Aebischer die Schaltzentrale im 3-4-3-System. Unauffälliger Start, sein Freistoss war hart, landete aber in der Mauer. Grober Fehler im zweiten Durchgang, ohne Folgen.

Michel Aebischer: Note 4,0
Nicht auf dem Niveau vom Hinspiel. Verlort erst den Ball in der Vorwärtsbewegung, schlug zwei schlechte, dann einen guten Freistoss. Besass nach der Pause noch zwei Chancen.

Jordan Lotomba: Note 3,5
Etwas nervöser Beginn, fing sich einigermassen, musste dann das 1:0 über seine Seite geschehen lassen.

Roger Assalé: Note 3,0
Erste einigermassen gefährliche Aktion nach gut 30 Minuten. Zu wenig Gefahr von ihm.

Jean-Pierre Nsame: Note 4,0
Holte die gute Freistossposition für Sierro heraus. Kämpfte glücklos, ein, zwei Schüsse in der zweiten Halbzeit gingen vorbei.

Nicolas Ngamaleu: Note 5,0
Klar bester Berner, behauptete Bälle, hatte Energie, war aber alleiniger Vorkämpfer. Prüft zweimal Borjan, einmal fast mit Erfolg.

Christian Fassnacht: Note 4,5
52. für Zesiger. Mit ihm hinter den Spitzen stellte YB auf 4-2-3-1 um. Aktiv, sein scharfer Schuss ging knapp vorbei (64.).

Miralem Sulejmani: Note 4,0
64. für Sierro. Der frühere Partizan-Junior erhielt nur ein verhaltenes Pfeifkonzert und blieb blass.

Guillaume Hoarau: Note 3,5
64. für Assalé. Seoanes Massnahme für die totale Offensive.

Noten: 6,0 = herausragend; 5,0 = gut; 4,0 = solid; 3,0 = ungenügend; 2,0 = schlecht; 1,0 = sehr schlecht

berneroberlaender.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt