Zum Hauptinhalt springen

YB trainiert mit Forte, aber ohne Farnerud

Am Montag hatte YB sein Auftakttraining. Für den neuen Trainer Uli Forte war es die erste Möglichkeit, sein neues Team auf dem Platz aus der Nähe zu betrachten.

Stretchen und schwitzen: YB-Trainer Uli Forte sah gestern im ersten Training  trotz Sommerhitze einen engagierten Auftakt.
Stretchen und schwitzen: YB-Trainer Uli Forte sah gestern im ersten Training trotz Sommerhitze einen engagierten Auftakt.
Andreas Blatter
Am Montag hatte YB seinen Trainingsauftakt der Saison 2013/2014.
Am Montag hatte YB seinen Trainingsauftakt der Saison 2013/2014.
Maurice Biedermann
Auch Publikumslieblig Moreno Costanzo zeigte sich bester Laune.
Auch Publikumslieblig Moreno Costanzo zeigte sich bester Laune.
Maurice Biedermann
1 / 14

Am Montagmorgen hatten die YB-Spieler im Turnerstadion, gleich neben dem Stade de Suisse, ihr Auftakttraining bei strahlendstem Sommerwetter. Für den neuen Trainer Uli Forte, der in der letzten Saison noch den Grasshoppers Club trainierte, war es das erste Training mit den Young Boys.

Er verhielt sich während dem Training ruhig und beobachtend. Ganz anders etwa als der Choleriker Bernard Challandes, der YB in der letzten Saison interimistisch übernommen hatte. Selten tauschte sich Forte mit einzelnen YB-Spielern aus oder gab einige Anweisungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.