Zum Hauptinhalt springen

YB-Noten: Überragender Captain

Beim 1:0-Sieg gegen den FC Sion brillieren die Akteure der Young Boys nicht. Aber sie steigern sich nach schwacher erster Halbzeit. Die drei Routiniers im Zentrum überzeugen.

fdr
Die Young Boys schlagen den FC Sion am Samstag mit 1:0. Guillaume Hoarau, hier gegen Marco Schneuwly (rechts) und Andre Neitzk, erzielte den einziger Treffer.
Die Young Boys schlagen den FC Sion am Samstag mit 1:0. Guillaume Hoarau, hier gegen Marco Schneuwly (rechts) und Andre Neitzk, erzielte den einziger Treffer.
Raphael Moser
Guillaume Hoarau (links) erzielt kurz nach Wiederanpfiff das 1:0 per Kopf.
Guillaume Hoarau (links) erzielt kurz nach Wiederanpfiff das 1:0 per Kopf.
Raphael Moser
Torschütze Guillaume Hoarau wird gefeiert.
Torschütze Guillaume Hoarau wird gefeiert.
Raphael Moser
Torschütze Guillaume Hoarau wird gefeiert.
Torschütze Guillaume Hoarau wird gefeiert.
Raphael Moser
Immer wieder machen Guillaume Hoarau und Roger Assale es Sion schwer.
Immer wieder machen Guillaume Hoarau und Roger Assale es Sion schwer.
Raphael Moser
Assale im Zweikampf mit Eray Cümart.
Assale im Zweikampf mit Eray Cümart.
Raphael Moser
Mit allen Mitteln: Kevin Mbabu  gegen den vielbeschäftigten Eray Cümart.
Mit allen Mitteln: Kevin Mbabu gegen den vielbeschäftigten Eray Cümart.
Raphael Moser
Loris Benito (links) gegen Martin Angha.
Loris Benito (links) gegen Martin Angha.
Raphael Moser
Torhüter Marco Wölfli (rechts) und Kevin Mbabu (links) gemeinsam gegen Carlitos.
Torhüter Marco Wölfli (rechts) und Kevin Mbabu (links) gemeinsam gegen Carlitos.
Raphael Moser
Nicolas Moumi Ngamaleu (links) wird von Ermir Lenjani gebremst.
Nicolas Moumi Ngamaleu (links) wird von Ermir Lenjani gebremst.
Raphael Moser
Lufthoheit für Guillaume Hoarau (rechts).
Lufthoheit für Guillaume Hoarau (rechts).
Raphael Moser
Kevin Mbabu (links) setzt sich gegen Carlitos durch.
Kevin Mbabu (links) setzt sich gegen Carlitos durch.
Raphael Moser
1 / 14

Marco Wölfli: Note 4,5

Wenig beschäftigt. Agierte ruhig und konzentriert. Einmal mit einer mutigen und gelungenen Intervention ausserhalb des Strafraumes.

Kevin Mbabu: Note 4

Nicht so druckvoll und auffällig wie oft in dieser Saison. Defensiv relativ solider Auftritt.

Steve von Bergen: Note 5,5

Der Captain und langjährige Nationalspieler agierte mal wieder in Länderspielform. Kaum ein Fehler, aggressiv und aufmerksam, ordnete die Berner Defensive zuverlässig.

Kasim Nuhu: Note 5

Gewann gewohnt viele Zweikämpfe, schaltete sich vor allem nach der Pause auch mal mit einem unkonventionellen Dribbling in die Offensive ein.

Loris Benito: Note 5

Nach schwächerer erster Halbzeit mit mehreren ungenügenden Flanken steigerte sich auch der Linksverteidiger. Gefiel nach der Pause mit einer forschen Darbietung - und schlug die feine, präzise Flanke vor dem 1:0 Hoaraus. Defensiv ab und zu mit Problemen bei Seitenverlagerungen Sions.

Nicolas Ngamaleu: Note 4

Deutete seine Fähigkeiten nur an, setzte sich selten durch – und entschied sich in der offensiven Zone zu oft falsch.

Djibril Sow: Note 4,5

Hat an Selbstvertrauen gewonnen, schaltete sich auch erneut zweimal stark nach vorne ein. Insgesamt aber diesmal mit weniger Einfluss als zuletzt.

Sékou Sanogo: Note 5

Der Chef im zentralen Mittelfeld. Mit seiner fantastischen Zweikampfstärke dominierte er den Aufbau, setzte seinen Körper resolut ein.

Miralem Sulejmani: Note 4

Für einmal ohne Skorerpunkt, was beim Serben in den vier Monaten zuvor nur einmal der Fall gewesen war. Probierte zwar einiges, blieb aber meistens hängen.

Roger Assalé: Note 4,5

Wirbelte wie immer, gab aber das Symbolbild für die fahrlässige YB-Chancenauswertung ab.

Guillaume Hoarau: Note 5

Der Stürmer erfüllte seine Torjägerpflicht. Erzielte das Siegtor mal wieder mit einem sehenswerten Kopfball. Behauptete den Ball gut. Liess sich angeschlagen auswechseln, soll aber laut YB-Angaben nicht ernsthaft verletzt sein.

Das spielentscheidende Tor durch Guillaume Hoarau. Quelle: SRF

Christian Fassnacht: Note 4,5

67. Minute für Ngamaleu. Nach seiner Grippe wieder im Einsatz. Brachte frischen Schwung, profitierte aber auch von den entstandenen Räumen, weil Sion am Ende vehement den Ausgleich suchte.

Jean-Pierre Nsame: Note 4

73. Minute für Hoarau. Erneut nur Reservist. Tat sich in seinem Kurzeinsatz eher schwer.

Leonardo Bertone: ohne Note

85. Minute für Sulejmani. Stabilisierte das Mittelfeld. Zu kurz im Einsatz für eine Note.

Noten: 6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = sehr schlecht

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch