Zum Hauptinhalt springen

Gelungenes Comeback von Goalie Ray Emery bei Anaheim

Anaheim kam in der NHL zum sechsten Sieg in den letzten acht Partien. Die Kalifornier setzten sich nicht zuletzt dank Goalie Ray Emery gegen die St. Louis Blues 2:1 durch.

Emery war im letzten Monat für den weiterhin unabkömmlichen Jonas Hiller verpflichtet worden. Der langjährige Goalie der Ottawa Senators war ein Jahr lang mit einer Hüftblessur ausgefallen. Im Heimspiel gegen St. Louis feierte er ein gelungenes Comeback. Mit 30 Paraden hatte er massgeblichen Anteil am Erfolg und wurde als zweitbester Spieler der Partie geehrt.

Matchwinner Anaheims war Doppeltorschütze Jason Blake. Der Flügelstürmer schoss im ersten Drittel 94 Sekunden nach dem 0:1 den Ausgleich und zu Beginn des dritten Abschnittes auch noch den Siegtreffer. Luca Sbisa spielte für die Ducks etwas über 18 Minuten und verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Die Vancouver Canucks sicherten sich dank des 4:2-Erfolges gegen die Colorado Avalanche zehn Runden vor Ende der Qualifikation als erstes Team einen Playoff-Platz. Während die Kanadier ihre Siegesserie auf sieben Spiele ausbauten, mussten sich die Washington Capitals nach neuen Erfolgen am Stück wieder einmal geschlagen gegen (2:3 in Detroit).

National Hockey League NHL. Am Mittwoch: Anaheim Ducks (mit Sbisa, ohne Hiller) - St. Louis Blues 2:1. Vancouver Canucks - Colorado Avalanche 4:2. Detroit Red Wings - Washington Capitals 3:2. Carolina Hurricanes - Toronto Maple Leafs 1:3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch