Zum Hauptinhalt springen

Gold für Norwegerin Berger - Gasparin auf Rang 40

Als erste Schweizer Biathletin hatte sich Selina Gasparin für Olympische Spiele qualifiziert.

Nun ging das Abenteuer Vancouver 2010 für die 25-jährige Engadinerin aus Pontresina mit dem 40. Rang üner die 15 km zu Ende.

Norwegen zählt im Biathlon zu den stärksten Nationen und stellt mit Ole Einar Björndalen den Superstar der Sportart. Im Whistler Olympic Park setzte sich nun erstmals an Winterspielen eine Norwegerin durch. Die 28-jährige Tora Berger siegte vor der Kasachin Jelena Chrustaljewa und der Weissrussin Daria Domratschewa.

Nach je zwei Silber- und Bronzemedaillen an Weltmeisterschaften feierte Tora Berger damit den mit Abstand grössten Erfolg ihrer Karriere. Der zwei Jahre ältere Bruder Lars Berger verkörpert sowohl im Biathlon als auch im Langlauf Weltklasse. Den grössten Erfolg feierte er an den nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2007 in Sapporo, als er Weltmeister über 15 km Skating wurde.

Biathlon. Frauen. 15 km: 1. Tora Berger (No) 40:52,8 (1 Strafminute). 2. Jelena Chrustaljewa (Kas) 20,7 Sekunden zurück (0). 3. Daria Domratschewa (WRuss) 28,2 (1). 4. Kati Wilhelm (De) 1:04,5 (1). 5. Weronika Novakowska (Pol) 1:04,7 (1). 6. Andrea Henkel (De) 1:39,6 (2). 7. Agnieszka Cyl (Pol) 1:39,7 (1). 8. Oxana Chwostenko (Ukr) 1:45,8 (0). 9. Ljudmila Kalintschik (WRuss) 1:46,3 (1). 10. Magdalena Neuner (De) 1:49,3 (3). Ferner: 40. Selina Gasparin (Sz) 4:30,8 (3). - 86 klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch