Zum Hauptinhalt springen

Heimniederlagen für Lyon und Marseille

Die Champions-League-Teilnehmer Lyon und Marseille verabschiedeten sich in der 19. Runde der Ligue 1 mit Heimniederlagen in die Weihnachtsfesttage.

Zum ersten Verfolger von Leader Bordeaux avanciert Lille, das in Nancy gleich 4:0 gewann und nun Tabellenzweiter ist. Titelverteidiger Bordeaux gewann auch in Toulouse und hat Verfolger Lille bereits um neun Zähler distanziert. Matchwinner für den Leader war Joker Wendel (Br) in der 74. Minute.

Marseille kassierte eine bittere 0:2-Heimniederlage gegen das offensiv biedere Auxerre. Das Team mit Stéphane Grichting installierte sich in der Tabelle als Fünfter und erster Verfolger der Südfranzosen. Zum Helden am Vorweihnachtstag wurde indes Auxerre-Söldner Valter Birsa (Slk), der den Schiedsrichter überzeugen konnte, dass dessen Rote Karte gegen Marseille-Spieler Bakary Koné in der 34. Minute zur Unrecht erfolgte. Der Unparteiische nahm den Entscheid zurück und bedankte sich bei Birsa für dessen Fairplay.

Lyon rutschte durch das 1:2 gegen den überraschenden Tabellendritten Montpellier auf den sechsten Platz ab. Der Stuhl von Trainer Claude Puel wackelt damit immer stärker.

Frankreich, Ligue 1, 19. Runde: Lens - St. Etienne 1:0. Toulouse - Bordeaux 1:2. Sochaux - Rennes 2:0. Paris St-Germain - Grenoble 4:0. Nice - Boulogne 2:2. Nancy - Lille 0:4. Marseille - Auxerre 0:2. Lyon - Montpellier 1:2. Lorient - Valenciennes 3:2. Le Mans - Monaco 1:1.

Rangliste: 1. Bordeaux 19/43. 2. Lille 19/34. 3. Montpellier 18/33. 4. Marseille 18/32 (30:20). 5. Auxerre 19/32 (19:15). 6. Lyon 19/30. 7. Paris St-Germain 19/29 (31:18). 8. Lorient 19/29 (29:22). 9. Rennes 19/29 (24:18). 10. Valenciennes 19/28. 11. Monaco 18/27. 12. Nancy 19/26 (26:29). 13. Lens 19/26 (19:24). 14. Sochaux 17/25. 15. Toulouse 19/25 (19:16). 16. Nice 19/22. 17. Le Mans 19/16 (17:28). 18. St. Etienne 19/16 (11:26). 19. Boulogne 18/13. 20. Grenoble 19/7.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch