Zum Hauptinhalt springen

Heimsieg beim CSI Zürich durch Steve Guerdat

Als dritter Schweizer nach Willi Melliger und Markus Fuchs gewann Steve Guerdat am CSI Zürich die Mercedes-Classic.

Im Sattel seines Belgien-Hengstes Tresor entschied er das Stechen als Letztstartender souverän zu seinen Gunsten und feierte seinen dritten Weltcupsieg.

Im Dezember 2007 hatte der Team-Europameister auf Jalisco Solier in Genf an seinem Hausturnier erstmals gewonnen, in Vigo doppelte er im Frühjahr 2008 nach. Der in Herrliberg sesshaft gewordene Jurassier verwies den ehemaligen deutschen Team-Olympiasieger, Welt- und Europameister Lars Nieberg auf Levito und den überraschenden Schweden Svante Johansson mit Saint Amour auf die Ehrenplätze.

Wie im Vorjahr belegte die forsch angreifende Tessinerin Clarissa Crotta mit Westside nach einem ebenfalls fehlerlosen Stechen Platz fünf. Niklaus Schurtenberger als Siebter mit Cantus nach einem Abwurf und Beat Mändli als Acher mit Louis nach zwei Versehen rundeten das ausgezeichnete Schweizer Abschneiden im Weltcupspringen ab, das mit 243 000 Franken die höchstdotierte Hallenprüfung der Welt ist.

Zürich. CSI. Sonntag. Mercedes-Classic, Rolex-Weltcup-Springen (S/A mit Stechen, Dotation: 243 000 Fr.): 1. Steve Guerdat (Sz), Tresor, 0/35,93. 2. Lars Nieberg (De), Levito, 0/36,70. 3. Svante Johansson (Sd), Saint Amour, 0/38,20. 4. Jeroen Dubbeldam (Ho), Whisper, 0/38,39. 5. Clarissa Crotta (Sz), Westside, 0/38,63. 6. Timothée Anciaume (Fr), Lamm de Fetan, 4/36,22. 7. Niklaus Schurtenberger (Sz), Cantus, 4/44,47. 8. Beat Mändli (Sz), Louis, 8/36,90. 9. Hugo Simon (Ö), Ukinda, 8/38,63, alle im Stechen. - Weltcupstand (9/13): 1. Eric van der Vleuten (Ho) 57 Punkte. 2. Jessica Kürten (Irl) 53. 3. Schwizer 48. 4. Pénélope Leprevost (Fr) 47. 5. Ludger Beerbaum (De) 46. 6. Kevin Staut (Fr) 45. Ferner: 10. Daniel Etter (Sz) 40. 17. Mändli 30. 22. Guerdat 26.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch