Zum Hauptinhalt springen

Heyer/Chevallier im Achtelfinal ausgeschieden

Für Sascha Heyer und Sébastien Chevallier ist das olympische Beachvolleyball-Turnier vorbei. Sie unterliegen dem polnischen Duo Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel 18:21, 17:21.

Für Heyer/Chevallier endete der Saisonhöhepunkt in London damit im ersten K.o.-Spiel. Obschon Fijalek/Prudel in der Setzliste sechs Positionen vor Heyer/Chevallier klassiert sind, wäre ein Weiterkommen des Zürchers und des Genfers gegen die ehemaligen U23-Europameister keine Überraschung gewesen. Nach 44 Minuten war der Traum vom Viertelfinal für die als Nummer 15 gesetzten Heyer/Chevallier jedoch vorbei. Für den 40-jährigen Heyer, 2001 zusammen mit Markus Egger Europameister und vier Jahre später mit Paul Laciga WM-Zweiter, war es der letzte Auftritt an Olympischen Spielen.

Fijalek/Prudel treffen derweil in der Runde der letzten acht auf die topgesetzten Brasilianer Alison/Emanuel oder auf die als Nummer 8 gesetzten Deutschen Jonathan Erdmann/Kay Matysik.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch