Zum Hauptinhalt springen

Heyer/Heuscher brauchten sieben Matchbälle

Sascha Heyer und Patrick Heuscher sind mit einem knappen Sieg ins Grand-Slam-Turnier von Gstaad gestartet.

Das beste Schweizer Duo setzte sich gegen das neu formierte deutsche Duo Jonathan Erdmann/Kay Matysik knapp mit 27:25, 27:25 durch. Erdmann/Matysik wehrten in beiden Sätzen je sieben Satz-, respektive Matchbälle ab.

Ihre ersten Spiele verloren zwei andere Schweizer Männerduos, die ebenfalls erst kurze Zeit zusammen spielen. Martin Laciga/Jefferson Bellaguarda verloren nach einer starken Leistung gegen Todd Rogers/Phil Dalhausser, die amerikanischen Olympia-Sieger und Weltmeister von 2007 in Gstaad, 23:25, 21:15, 10:15. Philipp Gabathuler/Jan Schnider unterlagen den Argentiniern Mariano Baracetti/José Luis Salema ebenfalls in drei Sätzen 17:21, 21:16, 12:15.

Ausgeschieden sind Muriel Grässli und Tanja Guerra-Schmocker. Die beiden verloren gegen die Italienerinnen Daniela Gioria/Giulia Momoli auch ihr drittes Spiel und klassieren sich im geteilten 25. Rang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch