Gian-Andrea Randegger sattelt um

Der zweifache SCB-Meisterspieler Gian-Andrea Randegger tritt zurück. Er sagt: «Ich konnte im Eishockey meinen Weg gehen, habe das Maximum herausgeholt.»

Wendet sich vom Eishockey ab: Gian-Andrea Randegger.

(Bild: Christian Pfander)

Reto Kirchhofer@rek_81

Im vierten Ernstkampf der Saison kam er zu seinem ersten Auftritt für den SC Bern: Matthias ­Bieber. Der 32 Jahre alte Stürmer hatte sich wegen einer Schambeinentzündung gedulden müssen, am Samstag rückte er gegen Cardiff in die Verantwortung. ­

Bieber begann an der Seite Andrew Ebbetts im dritten Block, spielte später in der vierten Linie mit Alain Berger und Daniele Grassi. «Ich bin froh, nach mühsamen Wochen endlich richtig dabei zu sein», sagte er.

Bieber und Grassi, beides Zuzüge aus Kloten, sollen den SCB in der Breite besser machen und die hinteren Formationen ergänzen. Sie wurden im Auswahlprozess unter anderem Gian-Andrea Rand­egger vorgezogen. Der Flügel erhielt im Frühling nach drei Saisons in Bern keinen Vertrag mehr. Fortan stand bei ihm punkto Zukunft ein Fragezeichen. Dieses wird nun durch ein Ausrufezeichen ersetzt: Rücktritt!

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt