Zum Hauptinhalt springen

Alex Chatelain: «Alles andere wäre nicht nachvollziehbar»

Alex Chatelain, der 38 Jahre alte Sportchef des SC Bern, spricht nach der Qualifikation für den Playoff-Final über den Anteil von Trainer Lars Leuenbergers am Erfolg und äussert sich zu den laufenden Verfahren gegen drei SCB-Spieler.

Alex Chatelain.
Alex Chatelain.
Andreas Blatter

Der SC Bern steht im Playoff-Final. Das hätte vor einem Monat kaum jemand für möglich gehalten – Sie auch nicht?Alex Chatelain: Ich hätte weder damit gerechnet, noch viel Geld darauf gewettet. Aber ich hätte auch gesagt, alles sei möglich.

Die letzten Wochen haben beim SCB in extremer Form gezeigt, wie wichtig Selbstvertrauen ist.Das ist so. Die Verunsicherung war riesig bei uns, wir hatten viele Verletzte, schlechte Entscheidungen auf dem Eis wurden sofort bestraft. Nun läuft fast alles für uns. Und selbst wenn der Puck mal für den Gegner springt, lassen wir uns nicht aus dem Konzept bringen. Dieser Umstand hat viel mit mentaler Stärke zu tun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.