Zum Hauptinhalt springen

Aufbau in Burgdorf, Baustelle in Langnau

Weil die Ilfishalle saniert und erweitert wird, bereiten sich die SCL Tigers in Burgdorf auf die neue Saison vor. Vorerst werden nur drei Ausländer beschäftigt.

Im Exil: Die SCL Tigers absolvieren ihre Saisonvorbereitung in der Burgdorfer Localnet-Arena.
Im Exil: Die SCL Tigers absolvieren ihre Saisonvorbereitung in der Burgdorfer Localnet-Arena.
Hans Wüthrich

Der Pokal steht mitten in der Garderobe der Burgdorfer Eishalle, die Spieler können ihn täglich sehen. Gewonnen haben die SCL Tigers erwähnte Trophäe am vergangenen Wochenende. Im jurassischen Le Sentier setzten sie sich gegen die KHL-Vereine Metallurg Novokuznetsk und Dynamo Minsk durch. Es überrascht daher nicht, ist die Stimmung im Training locker und gelöst; die Zugänge Thomas Bäumle, Etienne Froidevaux, Arnaud Jacquemet und Adrian Brunner scheinen bestens integriert. Dass sie im Emmentaler Hauptort und nicht 20 Kilometer südöstlich übers Eis kurven, kommt nicht von ungefähr. In Langnau ist derzeit an Eishockey nicht zu denken. Bis zu 200 Arbeiter pro Tag schwitzen momentan auf der Grossbaustelle rund um die Ilfishalle; überall sind Gerüste aufgestellt, und das Stadioninnere darf nur betreten, wer Bauhelm und Weste trägt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.